Gladbeckerin Steiger überglücklich: Deutscher Rekord!

„Zehn Jahre hat er gehalten, jetzt gehört er mir.“ Mit diesen Worten kommentierte Jessica Steiger ihren Coup bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

„Er“ – das ist der Deutsche Rekord über 200m Brust. Die Topschwimmerin des VfL Gladbeck hat ihn bei den nationalen Titelkämpfen geknackt. „Ich bin einfach nur überglücklich, mir endlich meinen Traum erfüllt zu haben“, so die 25-Jährige weiter.

Steiger erreicht nach 2:25,00 Minuten das Ziel

Jessica Steiger erreichte das Ziel bei ihrem Sieg im Finale über 200 Meter Brust in 2:25,00 Minuten. Damit sorgte sie für den erste großen Höhepunkt bei den Deutschen Meisterschaften. Die VfLerin verbesserte die Bestmarke von Birte Steven, die sie anno 2007 vor zehn Jahren an gleicher Stelle 2:25,33 Minuten geschwommen hatte.

Nach dem Rennen verriet Steiger, dass sie Stevens Marke im Visier gehabt hatte. WAZ-Leser wussten das längst. „Der Deutsche Rekord ist jetzt nicht mehr so weit weg“, so Jessica Steiger im vergangenen April. Damals betonte sie, ihn attackieren zu wollen. Aber auch dies: „Ich will mir aber keinen Druck machen.“

Bei der WM wird Steiger aber wohl nicht starten

In Berlin hat sie den Rekord kassiert. „Dass es jetzt hier geklappt hat, ist super“, so Steiger, die das Finale über 200m Brust vor der Stuttgarterin Vanessa Grimberg (2:27,28) und Michelle Lambert aus Essen (2:29,84) gewonnen hat.

Trotz der neuen Bestmarke wird Steiger aber wohl nicht an der Weltmeisterschaft in Budapest starten. Der Deutsche Schwimm-Verband hatte für die Qualifikation eine noch deutlich schnellere Zeit von 2:22,87 Minuten verlangt. „Dass es fast utopisch werden würde, die WM-Norm zu knacken, war mir klar“, erklärte Steiger.

Quelle: WAZ.de

Suchen

Archiv nach Jahren

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2016 VfL Gladbeck 1921 e.V.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: