COVID-19

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie sich die Lage für den VfL Gladbeck und auch Sie aufgrund des Coronavirus entwickelt.

[ultimate_heading main_heading=“FAQ (seit dem 19.03.2022 unverändert gültig; Stand: 26.09.2022)“ heading_tag=“h1″ main_heading_color=“#c10000″ sub_heading_color=“#c10000″ main_heading_font_family=“font_family:Open Sans|font_call:Open+Sans“ margin_design_tab_text=““]

Häufig gestellte Fragen

Infos für Übungsleitende und Mitglieder

Beim Sport im Freien gibt es keinerlei Einschränkungen mehr.
Beim Sport in Innebereichen gilt für den VfL Gladbeck die 3G-Regelung: Teilnehmen dürfen nur Personen, die geimpft, genesen oder negativ getestet.
Zusätzlich gelten die Maskenpflicht in Innenbereichen (mindestens medizinische Maske bis zur Sportfläche und wiederum ab dort), das Abstandsgebot (1,5m jederzeit rundum zwischen Personen) sowie die „Allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln“ (siehe unten: Grundlagenwissen).[/ultimate_heading]

Die jeweiligen „G“ stehen für Anfangsbuchstaben von geimpft oder genesen oder getestet. Ohne weitere Festlegung geht man auch von der genannten Reihenfolge der „G“ aus.

Demnach bedeutet:

  • 3G: geimpft oder genesen oder getestet
  • 2G: geimpft oder genesen
  • 2G plus: geimpft plus getestet oder genesen plus getestet

Zugangsbeschränkungen, Testpflicht (§ 4 (2)  CoronaSchVO)

Die aktuelle Corona-Schutzverordnung schreibt vor, dass bestimmte Angebote und Einrichtungen nur genutzt bzw. besucht werden dürfen, wenn eine vollständige Impfung oder Genesung vorgewiesen werden kann (2G-Regel).

Dies gilt auch für unseren Sportbetrieb, drinnen und draußen.

  • Der Sport ist überall unter 3G-Bedingungen möglich.
  • Es gilt in einigen Bereichen die Maskenpflicht (siehe Maskenpflicht).
  • Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene, Masken und zum Lüften (sogenannte AHA-L-Regeln) sind möglichst umfassend in allen Lebensbereichen einzuhalten.

Immunisierte Personen (§ 2 (8) CoronaSchVO)

sind vollständig geimpfte und genesene Personen.

Mit der CovPassCheck-App des RKI können digitale COVID-Zertifikate der EU direkt mit dem Smartphone überprüft werden.
Die App ist kompatibel mit ab iOS Version 12 und Android Version 6.

Ein Donwloadlink zu den AppStores findet Ihr auf der RKI-Seite zur App. Bitte nutzt die dort hinterlegten Links zu den Stores, damit Ihr die Original-App des RKI herunterladet.

>> Link zur Seite des RKI <<

So einfach benutzt man die Covpass-Check-App

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schutz von Gesundheitsdaten

Informationen über Negativtestnachweise oder Immunisierungsnachweise werden nicht aufgeschrieben oder anderweitig erfasst oder gespeichert. Die Sportleitenden prüfen die Nachweise, wenn gemäß Corona-Schutzverodnung gefordert,  ausschließlich durch Inaugenscheinnahme (auch unter Nutzung der CovPassCheck-App des RKI) und lassen den Sportler daraufhin zur Trainingseinheit. Dies gilt zum Schutz der Gesundheitsdaten der Mitglieder und erfüllt den Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit.

§3 Corona-SchVo: Maskenpflicht

Eine medizinische oder höherwertige Maske (FFP2, N95, KN95) ist zu tragen

  • in Innenräumen , in denen mehrere Personen zusammentreffen, die auch von anderen Personen(gruppen) genutzt werden (Büros, Sporthallen, Toiletten etc.)
    • außer während der direkten Sportausübung, wenn dies für den Sport erforderlich ist.

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht befreit. Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 13 Jahren dürfen bei Passformproblemen ersatzweise Alltagsmasken tragen.

Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen eine Maske nicht beachten, sind von der Teilnahme auszuschließen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW bietet alle Rechtsgrundlagen auf seiner Homepage an. Bitte schaut hier nach. Dadurch sind wir alle immer auf dem neusten Stand.

Ausgabestand: 05

Grundlagenwissen für die Durchführung des Sports unter Covid-19-Bedingungen

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungswege sind die Tröpfchen- und Aerosolinfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.

Regelübersicht

  1. Für den Sportbetrieb im Freien gelten keinerlei Einschränkungen.
  2. Der Sportbetrieb in Innbereichen ist unter 3G-Bedingungen erlaubt (geimpft, genesen oder negativ getestet).
    Die Sportleitenden stellen sicher, dass nur Personen der 3G-Gruppe an Sportangeboten teilnehmen. Die Abteilungsleitenden kontrollieren den 3G-Status ihrer Sportleitenden/Helfer.
    Die Gültigkeit der Impf-, Genesungs- oder Testnachweise erfolgt durch

    1. Inaugenscheinnahme,
    2. durch Prüfung der digitalen Zertifikate mittels der Covpass-Check-App des RKI und
    3. Vergleich der jeweiligen Zertifikate mit einem amtlichen Ausweisdokument, soweit die Teilnehmenden unbekannte Personen sind.

    Bei wiederholter Durchführung von Sporteinheiten mit gleichbleibendem Personenkreis genügt in Folge die mündliche Abfrage, ob alle Anwesenden den 3G-Status erfüllen und ihre Nachweise sowie Ausweisdokumente mit sich führen. Gegebenenfalls sind stichprobenartig erneute Kontrollen der Nachweise vorzunehmen.

    Bei wiederholter Durchführung von Sporteinheiten mit gleichbleibendem Personenkreis genügt in Folge die mündliche Abfrage, ob alle Anwesenden den 3G-Status erfüllen und ihre Nachweise sowie Ausweisdokumente mit sich führen. Gegebenenfalls sind stichprobenartig erneute Kontrollen der Nachweise vorzunehmen.

    Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre sind von allen Einschränkungen im Sport ausgenommen. Schüler*innen älter als 17 Jahre können den Testnachweis (also, wenn sie weder geimpft oder genesen sind) durch einen schriftlichen Nachweis über die Teilnahme an Schultestungen ersetzen.

    Folgende Personengruppen sind immunisierten Personen gleichgestellt:

    1. Personen mit ärztlichem Attest (nicht älter als 6 Wochen), die aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können, mit Test(1).

    (1) Test bedeutet: Negativer Antigen-Schnelltest (max. 24 Stunden alt) oder ein negativer PCR-Test (max. 48 Stunden alt). Die Tests müssen von anerkannten Teststellen oder Laboren durchgeführt und bescheinigt worden sein.

    Mündliche Versicherungen von Teilnehmenden gelten nicht als Nachweise. Teilnehmende ohne gültigen Immunisierungsnachweis sind von der Sporteinheit auszuschließen.

    Die Nichteinhaltung der 3G-Regel ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit erheblichen Geldbußen geahndet.

  3. Jede Person mit Krankheitssymptomen hat dem Übungsbetrieb fernzubleiben oder ist vom Übungsbetrieb auszuschließen. Eine entsprechende Abfrage durch den Sportleitenden hat vor jeder Sporteinheit zu erfolgen.
  4. Innerhalb von Gebäuden gilt die Maskenpflicht, außer bei der direkten Sportausübung, wenn dies dafür notwendig ist. Es sind mindestens medizinische Masken zu tragen. Wir empfehlen FFP2-Masken oder gleichwertige. Kinder, denen medizinische Masken zu groß sind, dürfen behelfsweise Alltagsmasken tragen.
  5. Abstand halten, wenn und wo immer möglich, mindestens 1,5 Meter rundum. Wo dies nicht möglich ist, wird empfohlen, eine Mund-Nase-Bedeckung gemäß Punkt 3 zu tragen. Körperkontakte sind vor, während und nach der Sporteinheit auf ein Minimum zu reduzieren. Auf körperliche Begrüßungen und Verabschiedungen ist zu verzichten.
  6. Hust- und Niesetikette sind einzuhalten (Nutzung der Armbeuge, Taschentücher nutzen, wegdrehen von anderen).
  7. Regelmäßiges, richtiges Händewaschen mit Seife (gemäß Aushang: mindestens 20-30 Sekunden einseifen) nach Husten oder Niesen, vor dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie nach dem Toiletten-Gang. Richtiges Händewaschen mit Seife reicht aus, um das Corona-Virus zu inaktivieren. Händedesinfektion sollte die Ausnahme sein. Sie ist dann sinnvoll, wenn das Händewaschen nicht möglich ist oder nach dem Kontakt mit Ausscheidungen oder Körperflüssigkeiten. Das Handdesinfektionsmittel muss in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur völligen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände gerieben werden. Auf eine vollständige Benetzung der Haut ist zu achten. Handdesinfektionsmittel enthalten Alkohol und dürfen nicht zur Desinfektion von Flächen verwendet werden. Es besteht Explosionsgefahr.
  8. Der Kontakt mit häufig berührten Flächen wie Türklinken ist zu minimieren (z.B. nur mit dem Ellenbogen bedienen, nicht mit der vollen Hand; Türen ggf. mit Keilen aufstellen, wenn erlaubt).
  9. Zur Vermeidung von über Aerosole vermittelten Infektionen in Innenräumen ist eine dauerhafte oder mindestens regelmäßige Lüftung mit kurzen Lüftungsintervallen sicherzustellen. Beim Wechsel zwischen Gruppen erfolgt eine intensivere Lüftung.
  10. Es werden nur Materialien eingesetzt, die desinfiziert werden können.
  11. Nach den Übungsstunden sind die jeweiligen Hygienemaßnahmen, einschließlich Lüften, durchzuführen.
  12. Dusch-, Umkleide- und Aufenthaltsbereiche sind nutzbar.
  13. In Wasch- und WC-Bereichen sind medizinische Masken gemäß Punkt 3 zu tragen und der Abstand von 1,5 m zwischen Personen jederzeit und rundum einzuhalten.
  14. Sportleitenden und Teilnehmenden wird dringend empfohlen, individuell und bereits in Sportbekleidung zum Sport anzureisen. Von der Bildung von Fahrgemeinschaften (außer bei gleichem Hausstand) soll abgesehen werden.
  15. Sportleitende sind verantwortlich für die Umsetzung der 3G-, der allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln sowie für die Durchführung von Desinfektion an allen Kontaktflächen nach jeder Sporteinheit, wo dies gefordert ist.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen

Tim Tersluisen
Stv. Vorsitzender f. Öffentlichkeitsarbeit
Hygienebeauftragter
Tel.: 01577 1577 757
E-Mail: tim.tersluisen@vflgladbeck.de

Laden Sie hier hilfreiche Dokumente des VfL Gladbeck zur Erleichterung des Sportalltags unter Corona-Pandemie-Bedingungen herunter.

Allgemeine Hygiene- und Verhaltensregeln
103.3 KiB
281 Downloads
Details
Anwesenheitsliste (Corona)
70.4 KiB
332 Downloads
Details
Richtig Händewaschen
124.0 KiB
70 Downloads
Details
Anwesenheitsliste (Corona - Nur zum Ausfüllen am PC!)
93.1 KiB
241 Downloads
Details

Video des Klinikums Leverkusen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ablauf des Händewaschens

  1. Handinnenflächen
  2. Fingerzwischenräume
  3. Handaußenflächen
  4. Fingerspitzen in der Handinnenfläche reiben
  5. Daumen
  6. Fingernägel: Fingerspitzen in Handinnenfläche drehen
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachrichten

Corona-Schutzverordnung: Keine Änderungen für den Bereich des VfL Gladbeck

Der VfL Gladbeck wird zum Schutze der Mitglieder und Sportleitenden am bestehenden Schutzkonzept festhalten. Es gilt also weiterhin 3G für die Innenräume sowie die Maskenpflicht bis zur Trainingsfläche beim Innensport und wieder ab dort bis zum Verlassen des Gebäudes.

Neue Corona-Schutzverordnung

Ab dem 19.03.2022 gilt: Freiluftsport ohne jegliche Einschränkung. Bei Sport in Innenräumen gilt 3G.

Sport ab sofort unter 3G-Bedingungen

Das Land NRW hat ab dem 04.03.2022 eine neue Corona-Schutzverordnung. Damit ergeben sich Änderungen für die Durchführung von Sport.

Neue Booster-Regeln

Seit heute (17.01.2022) gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Sie legt die Boosterung neu fest und beeinflusst dadurch die Regeln zur Befreiung von der Testpflicht.

Covid-19: Keine beaufsichtigten Selbsttest beim VfL Gladbeck

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW gilt ab Donnerstag, den 13.01.2022. Sie bringt einige Erleichterungen für Geboosterte (Personen mit wirksamer Auffrischungsimpfung). Zudem erlaubt sie prinzipiell, Selbsttest unter Aufsicht durchzuführen. Der VfL Gladbeck verzichtet auf diese Möglichkeit.

Neue Covid-Regeln ab Donnerstag

Die neue Corona-Schutzverordnung wurde heute veröffentlicht. Wie vermutet, sieht sie Erleichterungen für Geboosterte vor. Die neuen Regeln treten am 13.01.2022 in Kraft.

Corona-Regeln: Keine Änderungen bis mindestens 12.01.2022

Bund und Länder haben sich beraten und Beschlüsse gefasst. Bis diese umgesetzt werden dauert es noch etwas. Wir erwarten die neue Corona-Schutzverordnung am Mittwoch. Bis dahin bleibt alles beim alten.

Ab sofort 2G+ für Innensport

Ab dem 28.12.2021 gilt eine neue Cronaschutzverordnung. Damit einher geht, dass für den Sport in Innenräumen 2G+ gilt: Immunisierte Personen müssen also zusätzlich zum Immunisierungsnachweis einen aktuellen, negativen Corona-Test vorlegen.

Testpflicht für Schüler*innen

Ab dem 17.12.2021 gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Daher gilt, dass Schulpflichtige in der Ferienzeit einen aktuellen Schnelltest vorlegen müssen, wenn sie am Sport teilnehmen wollen.

© 2022 VfL Gladbeck 1921 e.V.