El Aidi und Winkelmann dürfen in Oberaden ran

Von Thomas Dieckhoff (WAZ Gladbeck) | Foto: Oliver Mengedoht

Für die Oberliga-Handballer des VfL Gladbeck steht das letzte Saisonspiel an. Trainer Deffte gibt einigen Youngstern die Chance, sich zu zeigen.

„Wir wollen noch einmal ein gutes Spiel abliefern.“ Das sagt Sven Deffte, der Trainer des VfL Gladbeck, vor dem Saisonfinale in der Handball-Oberliga beim bereits als Absteiger feststehenden SuS Oberaden (Sa., 19.45 Uhr, Bergkamen).

Für beide Mannschaften geht es um nichts mehr, so dass die Zuschauer eine lockere Partie erwarten dürfen. Dass Oberaden wieder runter muss, findet Sven Deffte übrigens schade: „Das Team hat ja erst unlängst gegen die TSG Harsewinkeleindrucksvoll bewiesen, dass es das Vermögen gehabt hätte, in der Liga zu bleiben.“

Kapitän Max Krönung ist nicht dabei

Beim Spiel in Bergkamen werden auf Seiten des VfL in Younes El-Aidi und Chris Winkelmann einmal mehr Akteure aus der A-Jugend im Kader stehen und mit Sicherheit auch auf der Platte zum Zuge kommen. Gleiches gilt für Youngster Philipp Tosson.

Deffte hat diese drei Nachwuchskräfte berufen, weil ihm etliche Stammkräfte nicht zur Verfügung stehen. Max Krönung, Kapitän und Haupttorschütze des VfL Gladbeck, wird beispielsweise fehlen, weil er am Samstagabend arbeiten muss. Björn Sankalla, Fynn Blißenbach und Felix Brockmann sind ebenfalls nicht dabei. Und hinter dem Einsatz von Dustin Dalian, der sich mit Schulterproblemen herumplagt, steht ein Fragezeichen.

VfL Gladbeck trainiert noch zwei Wochen weiter

Nach dem Spiel in Oberaden ist für den VfL übrigens nicht Schluss. „Wir trainieren noch zwei Wochen weiter“, so Sven Deffte. Danach ist Pause – bis zum 1. Juli.

Suchen

Archiv nach Jahren

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e. V.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: