COVID-19

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie sich die Lage für den VfL Gladbeck und auch Sie aufgrund des Coronavirus entwickelt.

FAQ ab 20.08.2021

Häufig gestellte Fragen zur Öffnung im Sport nach der Coronaschutzverordnung vom 17.08.2021 (gültig ab 20.08.2021)

Infos für Übungsleitende und Mitglieder

Die bisherigen Inzidenzstufen 0-3 werden vom Schwellenwert 35 abgelöst. Es gibt also nur noch zwei Zustände: Die Inzidenz liegt unterhalb von 35 oder ist gleich oder größer als 35.
Unabhängig von der Inzidenzstufe gelten die Maskenpflicht in Innenbereichen (mindestens medizinische Maske bis zur Sportfläche und wiederum ab dort), das Abstandsgebot (1,5m jederzeit rundum zwischen Personen) sowie die „Allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln“ (siehe unten: Grundlagenwissen).

7-Tage-Inzidenz (§ 4 (2) CoronaSchVO)

Die Inzidenz ist an fünf aufeinander folgenden Tagen kleiner als 35 oder ist größer gleich 35.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales veröffentlicht die entsprechenden Feststellungen für die Kreise und kreisfreien Städte und das Land täglich aktuell unter www.mags.nrw; die Feststellungen werden jeweils ab dem Tag nach dieser Veröffentlichung wirksam.

Allgemeine Grundregeln (§ 2 (1) CoronaSchVO)

  • Der Sport ist ohne Einschränkungen möglich.
  • Es gilt in einigen Bereichen die Maskenpflicht (siehe Maskenpflicht).
  • Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.
  • Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene, Masken und zum Lüften (sogenannte AHA-L-Regeln) sind möglichst umfassend in allen Lebensbereichen einzuhalten.

Zugangsbeschränkung (§ 4 (2) CoronaSchVO)

  • im Freien
    • Sport ohne Einschränkungen.
    • Es gelten die Allgemeinen Hygieneregeln.
  • in geschlossenen Räumen
    • Sport nur für immunisierte oder getestete Personen (die Sportleitenden sind verantwortlich für die Kontrolle der Identitäts-, Immunisierungs- und Testnachweise).
    • Es besteht die Pflicht zum regelmäßigen Lüften.
    • Es gilt die Maskenpflicht.
    • Es gelten die Allgemeinen Hygieneregeln.

Immunisierte Personen (§ 2 (8) CoronaSchVO)

sind vollständig geimpfte und genesene Personen.

Negativtestnachweise (§ 2 (8) CoronaSchVO)

dürfen nur mittels in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehene Testverfahren entstanden sein.

Das negative Ergebnis muss von einer der in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststellen schriftlich oder digital bestätigt werden (Negativtestnachweis). Das Testergebnis ist in Verbindung mit einem amtlichen Ausweisdokument den Übungsleitenden vorzulegen.

Die Testvornahme darf bei Teilnahme an einem Sportangebot nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis gelten als getestete Personen und müssen KEINEN Testnachweis vorlegen. Jugendliche ab 16 Jahre müssen ihren Schülerausweis vorlegen. Haben sie keinen Schülerausweis (mehr), müssen sie geimpft, genesen oder getestet (3G) sein. Warum? Jugendliche über 16 Jahre können sowohl Schüler*innen als auch Auszubildende sein. Azubis werden nicht verpflichtend, wie Schüler, getestet.
Kinder bis zum Schuleintritt werden, auch ohne Vornahme eines Tests, wie getestete Personen behandelt.

Mit der CovPassCheck-App des RKI können digitale COVID-Zertifikate der EU direkt mit dem Smartphone überprüft werden.
Die App ist kompatibel mit ab iOS Version 12 und Android Version 6.

Ein Donwloadlink zu den AppStores findet Ihr auf der RKI-Seite zur App. Bitte nutzt die dort hinterlegten Links zu den Stores, damit Ihr die Original-App des RKI herunterladet.

>> Link zur Seite des RKI <<

So einfach benutzt man die Covpass-Check-App

Schutz von Gesundheitsdaten

Informationen über Negativtestnachweise oder Immunisierungsnachweise werden nicht aufgeschrieben oder anderweitig erfasst oder gespeichert. Die Sportleitenden prüfen die Nachweise, wenn gemäß Corona-Schutzverodnung gefordert,  ausschließlich durch Inaugenscheinnahme (auch unter Nutzung der CovPassCheck-App des RKI) und lassen den Sportler daraufhin zur Trainingseinheit. Dies gilt zum Schutz der Gesundheitsdaten der Mitglieder und erfüllt den Grundsatz der Datenvermeidung und Datensparsamkeit.

§3 Corona-SchVo: Maskenpflicht

Eine medizinische oder höherwertige Maske (FFP2, N95, KN95) ist zu tragen

  • in Innenräumen , in denen mehrere Personen zusammentreffen, die auch von anderen Personen(gruppen) genutzt werden (Büros, Sporthallen etc.)
    • außer während der direkten Sportausübung, wenn dies für den Sport erforderlich ist
  • in Warteschlangen und Anstellbereichen (z.B. Ein- und Ausgänge, Toiletten)

Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht befreit. Kinder vom Schuleintritt bis zum Alter von 13 Jahren dürfen bei Passformproblemen ersatzweise Alltagsmasken tragen.

Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen eine Maske nicht beachten, sind von der Teilnahme auszuschließen.

Ausgabestand: 03

Grundlagenwissen für die Durchführung des Sports unter Covid-19-Bedingungen

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungswege sind die Tröpfchen- und Aerosolinfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.

Es gelten zusätzlich zu den allgemeinen Hygieneregeln sportartspezifische Empfehlungen der Fachverbände. Diese sind gegebenenfalls im jeweiligen Hygienekonzept der Abteilungen berücksichtigt.

Regelübersicht

  1. Jede Person mit Krankheitssymptomen hat dem Übungsbetrieb fernzubleiben oder ist vom Übungsbetrieb auszuschließen. Eine entsprechende Abfrage durch den Sportleitenden hat vor jeder Übungsstunde zu erfolgen.
  2. Ist der Sportbetrieb nur mit Immunisierungs- oder Negativtestnachweis erlaubt, prüfen die Übungsleitenden die Gültigkeit der Nachweise durch Inaugenscheinnahme und/oder Prüfung der digitalen Zertifikate mittels der Covpass-Check-App des RKI. Mündliche Versicherungen von Teilnehmenden gelten nicht als Nachweise. Teilnehmende ohne gültigen Nachweis sind von der Sporteinheit auszuschließen.
    Kinder bis zum Schuleintrittsalter sind generell von der Testpflicht befreit. Kinder und Jugendliche im Schulalter gelten generell als negativ getestet. Jugendliche ab 16 Jahre weisen ihre Schulpflicht durch ihren Schülerausweis nach. Jüngere gelten automatisch als Schüler und damit als getestet.
  3. Innerhalb von Gebäuden gilt die Maskenpflicht, außer bei der direkten Sportausübung, wenn dies dafür notwendig ist. Es sind mindestens medizinische Masken zu tragen. Wir empfehlen FFP2-Masken oder gleichwertige. Kinder, denen medizinische Masken zu groß sind, dürfen behelfsweise Alltagsmasken tragen. Greifen andere Schutzmaßnahmen, wie zum Beispiel die Zugangsbeschränkung auf Immunisierte und Negativgetestete, kann von der Maskenpflicht abgesehen werden.
  4. Abstand halten, wenn und wo immer möglich, mindestens 1,5 Meter rundum. Wo dies nicht möglich ist, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Körperkontakte sind vor, während und nach der Sporteinheit auf ein Minimum zu reduzieren. Auf körperliche Begrüßungen und Verabschiedungen ist zu verzichten. Während der Durchführung von zulässigem Sport darf der Mindestabstand unterschritten werden.
  5. Hust- und Niesetikette sind einzuhalten (Nutzung der Armbeuge, Taschentücher nutzen, wegdrehen von anderen).
  6. Regelmäßiges, richtiges Händewaschen mit Seife (gemäß Aushang: mindestens 20-30 Sekunden einseifen) nach Husten oder Niesen, vor dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen eines Mund-Nasen-Schutzes sowie nach dem Toiletten-Gang. Richtiges Händewaschen mit Seife reicht aus, um das Corona-Virus zu inaktivieren.Händedesinfektion sollte die Ausnahme sein. Sie ist dann sinnvoll, wenn das Händewaschen nicht möglich ist oder nach dem Kontakt mit Ausscheidungen oder Körperflüssigkeiten. Das Handdesinfektionsmittel muss in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur völligen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände gerieben werden. Auf eine vollständige Benetzung der Haut ist zu achten. Handdesinfektionsmittel enthalten Alkohol und dürfen nicht zur Desinfektion von Flächen verwendet werden. Es besteht Explosionsgefahr.
  7. Der Kontakt mit häufig berührten Flächen wie Türklinken ist zu minimieren (z.B. nur mit dem Ellenbogen bedienen, nicht mit der vollen Hand; Türen ggf. mit Keilen aufstellen, wenn erlaubt).
  8. Der Sportbetrieb ist inzidenzabhängig wechselnden Regelungen unterworfen. Die Freigabe der jeweiligen Sportausübung erfolgt durch das Amt für Integration und Sport der Stadt Gladbeck. Es ist zu berücksichtigen, dass sich Freigaben tagtäglich ändern können. Der Hygienebeauftragte informiert die Abteilungsleitenden zeitnah. Für die Stadt Gladbeck gilt die Inzidenzfestellung für den Kreis Recklinghausen.
  9. Zur Vermeidung von über Aerosole vermittelten Infektionen in Innenräumen ist eine dauerhafte oder mindestens regelmäßige Lüftung mit kurzen Lüftungsintervallen sicherzustellen.
  10. Es werden nur Materialien eingesetzt, die desinfiziert werden können.
  11. Nach den Übungsstunden sind die jeweiligen Hygienemaßnahmen, einschließlich Lüften, durchzuführen.
  12. Dusch-, Umkleide- und Aufenthaltsbereiche sind nutzbar.
  13. In Wasch- und WC-Bereichen sind medizinische Masken zu tragen und der Abstand von 1,5m zwischen Personen jederzeit und rundum einzuhalten.
  14. Sportleitenden und Teilnehmenden wird dringend empfohlen, individuell und bereits in Sportbekleidung zum Sport anzureisen. Von der Bildung von Fahrgemeinschaften (außer bei gleichem Hausstand) soll abgesehen werden.
  15. Sportleitende sind verantwortlich für die Umsetzung der allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln sowie für die Durchführung von Desinfektion an allen Kontaktflächen nach jeder Sporteinheit, wo dies gefordert ist.
  16. Sportleitende führen Listen über alle Anwesenden und geben dies den Teilnehmenden zur Kenntnis. Teilnehmende, die mit der Erfassung ihrer Daten nicht einverstanden sind, sind von der Teilnahme auszuschließen.
    Ein Listenvordruck wird von der Geschäftsstelle und unter vflgladbeck.de bereitgestellt. Die ausgefüllten Listen werden zeitnah an die Geschäftsstelle übergeben, dort verwahrt und nach 4 Wochen vernichtet. Ein Einwurf der Listen in den Briefkasten der VfL-Geschäftsstelle ist zur Wahrung des Datenschutzes und zur kontaktfreien Übergabe gewünscht. Eine Übermittlung per E-Mail erfüllt nicht die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen, es sei denn, die E-Mail mit Anlagen ist verschlüsselt oder die Datei der Anwesenheitsliste ist passwortgeschützt.
    Eine verkürzte Erfassung der Teilnehmendendaten, bestehend aus kompletter Namens-, Adress- und Telefonübersicht in Verbindung mit einer nur namentlichen Anwesenheitsliste ist möglich.
    Alternativ zur Listenführung können Softwareanwendungen zur Kontaktnachverfolgung eingesetzt werden. Hierzu ist eine Absprache mit dem Hygienebeauftragten zwingend erforderlich. Für die Überwachung des verpflichtenden Ein- und Ausbuchens in den jeweiligen Systemen ist dem Hygienebeauftragten eine verantwortliche Person zu benennen.
  17. Zuschauenden ist im Trainingsbetrieb generell der Zutritt zu Sportstätten zu verwehren, weil hier besondere, zusätzliche Anforderungen an die Negativtestung und Rückverfolgbarkeit gelten. Beim Wettkampfbetrieb und für Ausnahmefälle hilft der Hygienebeauftragte weiter.

Ihr Ansprechpartner bei Fragen
Tim Tersluisen
Stv. Vorsitzender f. Öffentlichkeitsarbeit
Hygienebeauftragter
Tel.: 01577 1577 757
E-Mail: tim.tersluisen@vflgladbeck.de

Laden Sie hier hilfreiche Dokumente des VfL Gladbeck zur Erleichterung des Sportalltags unter Corona-Pandemie-Bedingungen herunter.

Allgemeine Hygiene- und Verhaltensreglen
75.4 KiB
188 Downloads
Details
Anwesenheitsliste (Corona)
70.4 KiB
244 Downloads
Details
Richtig Händewaschen
124.0 KiB
43 Downloads
Details
Anwesenheitsliste (Corona - Nur zum Ausfüllen am PC!)
93.1 KiB
147 Downloads
Details

Video des Klinikums Leverkusen

Ablauf des Händewaschens

  1. Handinnenflächen
  2. Fingerzwischenräume
  3. Handaußenflächen
  4. Fingerspitzen in der Handinnenfläche reiben
  5. Daumen
  6. Fingernägel: Fingerspitzen in Handinnenfläche drehen

Nachrichten

Sonderimpfaktion am 24.07.21

Die Stadt Gladbeck bietet eine Sonder-Impfaktion mit Biontec an. Angesprochen sind alle Menschen ab 16 Jahre.

Update: Corona-FAQ

Mit Tempo geht es voran. Es ist und wird wieder mehr möglich im Sport nach dem Lockdown. Darum haben wir unsere FAQs upgedatet und die Allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln angepasst. Bitte informiert Euch hier.

Inzidenz zwischen 50 und 100: Erste Lockerungen im Sport

Was wird wieder möglich? Die Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt stabil unter 100. Daher gilt ab Freitag die Corona-Schutzverordnung. Diese löst die Bundes-Notbremse ab, die oberhalb von einer Hunderterinzidenz gilt.

Update: FAQs zu den neuen Lockerungen im Sport

Wir haben einen neuen Fragen-Antworten-Block auf unserer Covid-19-Seite angelegt. Dort klären wir, was im Sport alles wieder möglich sein wird und auf was wir noch warten müssen.

Corona-Lockerungen: Wann geht es wieder los?

Seit dem 15.05.2021 gilt eine neue Corona-Schutzverordnung. Sie gilt jedoch nur dort, wo die 7-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt. Für den Kreis Recklinghausen heißt es also: Abwarten.

Stadt hebt demnächst Maskenpflicht in Parks auf

Bisher galt samstags, sonntags und an Feiertagen im Nord- und Südpark sowie auf der Marathonbahn in Wittringen zwischen 10 und 17 Uhr eine Maskenpflicht für Besucherinnen und Besucher.

Genesen, durchgeimpft, gelockert? Wie ist der Stand im Sport?

Die Erwartungen sind groß: Wer zweimal geimpft ist oder eine Covid-Erkrankung durchlaufen hat soll einem negativ Getesteten gleichgestellt werden und z.B. Sport mit Gleichgestellten in Gruppen durchführen können. Auch der angeleitete Vereinssport wäre unter diesen Umständen denkbar

Bundes-Notbremse greift

Die Bundes-Notbremse, veröffentlicht in der Novelle des Infektionsschutzgesetztes vom 22.04.2021, greift ab sofort im Kreis Recklinghausen. Hier liegt die Inzidenz über 100. Was heitß das für den VfL-Sport?

Corona-Notbremse: Stadt setzt Maßnahmen um

Die Änderung des Infektionsschutzgesetzes mit der „Bundes-Notbremse“ tritt auch in Gladbeck vorbehaltlich der offiziellen Feststellung durch das Land, mit der im Laufe des Tages noch zu rechnen ist, ab Samstag, 24. April, um 0 Uhr in Kraft.

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2021 VfL Gladbeck 1921 e. V.