FLVW: Ab wann dürfen die Leichtathleten wieder trainieren?


Von Thomas Dieckhoff (WAZ Gladbeck)

Leichtathletik-Funktionäre des FLVW haben ihre Klubs kontaktiert. Sie stellen eine Vermutung an, ab wann wieder trainiert werden darf.

Der TV Gladbeck und der VfL Gladbeck haben jetzt wie alle anderen westfälischen Leichtathletikvereine auch ein Schreiben von Peter Westermann und Bernhard Bußmann erhalten. Der Vizepräsident Leichtathletik im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) und der Vorsitzende des Verbands-Leichtathletik-Ausschuss stellen darin unter anderem die Vermutung an, ab wann wieder trainiert werden darf.

Funktionäre hoffen, dass die Leichtathletik bei Lockerungsmaßnamen berücksichtigt wird

In dem Schreiben heißt es: „Wir hoffen, dass die Leichtathletik, die anerkanntermaßen als kontaktfreie Sportart gilt, bei den ersten Lockerungsmaßnahmen nach dem Lockdown berücksichtigt wird und dann zumindest in Kleingruppen wieder aktiv betrieben werden darf.“
Wann das Training in der Halle, auf der Laufbahn oder dem Werferplatz wieder möglich sei, könne aber nicht verlässlich gesagt werden.

Die beiden hochrangigen Funktionäre betonen: „Je nach der weiteren Entwicklung der Ausbreitung des Virus und den daraus resultierenden Entscheidungen der Bundes- und Landesregierung ist zu vermuten, dass eine Rückkehr in den normalen Trainingsalltag frühestens Ende März möglich sein könnte. Unter welchen Einschränkungen das dann sein wird, kann aber auch nicht vorhergesagt werden.

Bundeskaderathleten dürfen aktuell trainieren

Bis es soweit sei, müssten sich alle in Geduld üben. „Das Wichtigste“, schreiben Bußmann und Westermann, „ist zunächst, dass Sie alle gesund bleiben! Dann macht auch das gemeinsame Sporttreiben in der Zeit nach der Pandemie wieder richtig Spaß.“

Westermann und Bußmann erinnern daran, dass Bundeskaderathleten (OK- bis NK2-Kader) aktuell trainieren dürfen. Sie berichten aber auch von einem erfolglosen Versuch beim Landessportbund NRW und bei der Staatskanzlei in Düsseldorf, auch Landeskadern das Training zu ermöglichen.

Rahmenterminplan für die Leichtathletik ist erstellt worden

Die Kommission Wettkampforganisation im Verbands-Leichtathletik-Ausschuss habe wie immer frühzeitig einen Rahmenterminplan für alle Westfalen- und überregionalen Meisterschaften für das Jahr 2021 erstellt. Ausschreibungen zu diesen Meisterschaften werden laut Bußmann und Westermann in Abhängigkeit der Durchführbarkeit kurzfristig veröffentlicht.

05. Feb 2021 Eingetragen von
Print Friendly, PDF & Email
Suche

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2020 VfL Gladbeck 1921 e.V.
%d Bloggern gefällt das: