Zweiter Sieg in der Ferne

Zweiter Sieg in der Ferne

Bis zu den Herbstferien schien es so auszusehen, dass wir in der Ferne nicht gewinnen können, doch heute lieferte unser Team eine Top-Leistung ab und holte mit dem Sieg über LTV die nächsten beiden Punkte in der Ferne.

A-Jugend/Oberliga: Letmather TV – VfL Gladbeck 26:34 (11:14)

Mit drei Treffern in Folge schafften wir aus einem 3:3 ein 3:6 für uns zu erspielen und diesen Vorsprung verteidigten wir bis zum Pausenpfiff (14:11). Auch nach dem Wechsel war das Bild ähnlich bis wir in der 35.Minuten 4 Treffer in Folge erzielen durften und uns entscheident absetzen konnten. Der LTV versuchte kurz vor Ende mit einer Manndeckung sein Glück, jedoch ließen wir uns davon nicht beeindrucken und generierten immer 100% Chancen. 


Diesmal waren es 2 Bausteine, die dafür sorgten, dass wir erneut in der Ferne jubeln durften. Der erste war unsere überragende aktive Abwehrarbeit. Immer wieder schafften wir es die Räume für den Gastgaber zu zustellen, sodass ihr Angriff gar nicht ins Rollen kam. Dies war eine absolute Glanzleistung, da die Iserlohner den Torwart im Angriff herausnahmen und mit einem Mann mehr im Angriff agierten. Selbst ein Spieler fragte während des Spiels, „wohin mit dem Ball, wenn niemand frei ist.“ Durch die Tatsache, dass der Torwart immer wieder eingewechelt werden musste, schafften wir auch teils einfach Treffer in das leere Tor.

Der Zweite Baustein war, dass wir mit der nötige Ruhe, vor allem im Zweiten Durchgang im Angriff zu Werke gegangen sind und uns den Sieg erspielten.

Insgesamt war eine tolle Mannschaftsleistung, die wir auch am kommenden Wochenende brauchen, wenn sich der Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der HTV Hemer, in der Riesener Halle vorstellt. Da müssen wir wieder erneut alles abrufen und können auch Unterstützung von den Rängen gebrauchen.

Es spielten: Younes El Aidi (9/3), Christopher Winkelmann (8), Matti Blissenbach,  Robin Kirsten (je 4), Gereon Lastring, Nicolas Sontowski (je 3), Alexander Benz (2), Finn Kroese (je 1), Philipp Dähmlow, Fynn Diergardt, Felix Dronia, Amin Guizani und im Tor Jonas Kleinemeier und Joshua Spengler.

Quelle | Niehues/Brockmann
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.