Weiter nicht zu stoppen!

Weiter nicht zu stoppen!

Auch im letzten Heimspiel des Jahres war unsere D/1-Jugend nicht aufzuhalten: Zu Gast war am Sonntagmittag in der Riesener Halle der Tabellendritte aus Bommern…

D-Jugend/Kreisliga: VfL Gladbeck I – TuS Bommern 30:22 (17:10)

Am Sonntagmittag stellte sich mit dem TuS Bommern der nächste direkte Verfolger vor: Da die Jungs aus Bommern ebenfalls noch ungeschlagen antraten, waren wir gewarnt! Unsere Jungs waren dann auch gleich toll im Spiel, nach furiosen Auftakt stand es nach drei Minuten schon 5:1. Doch die kleinen quirligen Spieler von Bommern verlangten unserer Abwehr alles ab, besonders ihr Kreisläufer verlangte Malte alles ab, was er aber auch fast perfekt löste. So blieb es Mitte der ersten Halbzeit bei einem Abstand von vier bis fünf Toren, erst zum Schluss der ersten Halbzeit konnten wir uns langsam absetzten und zogen auf sieben Tore davon. Wieder eine tolle erste Hälfte.

In der zweiten Halbzeit wollten wir das Ergebnis dann auch weiter ausbauen, was auch wirklich erst ganz gut funktionierte: Die Jungs hatten in der Abwehr, wie im Angriff gute Lösungen und konnten sich bis auf elf Tore Vorsprung absetzen. Aber dann war sie urplötzlich wieder da, die mangelnde Konzentration. Es wurde nicht mehr vernünftig gedeckt, Einläufer wurden erst bemerkt, wenn der Ball im Netz war. Vorne wurden die Pässe viel zu früh und ungenau gespielt, so das Bommern die Bälle immer wieder schnell erobern konnten und mit viel Tempo leichte Tore erzielt wurden. Unsere Jungs kamen zwar nicht mehr in Gefahr, doch hätten sie es sich einfacher machen können. Am Ende heute, gerade Dank der ersten Hälfte ein verdienter Sieg. Schön anzusehen war heute wieder die Mannschaftsleistung was sich auch an acht verschiedenen Torschützen ausmacht.

Nächste Woche steht das letzte Spiel der Hinrunde beim Tabellenletzten Bochumer HC an, mit der nötigen Konzentration sollten sich die Jungs mit der perfekten Hinrunde belohnen können…

Es spielten: Felix Grochtdreis (12), Lars Lichtenberg (7), Malte Middelhoff, Oskar Paprotny (je 3), Nikita Schroeder (2), Fynn Brauer, Jan Lukas Fischer, Nevio Russo (je 1), Johannes Lauer, Jonas Ronczek und im Tor Tim Christiansen und Lennard Herrmann.

Quelle | Wolfgang Herrmann
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.