Archiv

30. Sep 2018

Total überzeugt!

Ein starkes Auftreten über die gesamte Spieldauer lässt unsere gemischte D/2-Jugend erneut siegen…

D-Jugend/Kreisklasse: VfL Gladbeck II – TuS Ickern 32:24 (18:13)

Nach kurzer Eingewöhnungsphase standen wir mit beiden Beinen fest im Spiel und gaben fortan die Richtung und das Tempo an. Sowohl hinten in der Abwehr als auch vorne im Angriff wussten wir das im Training geübte zum Großteil ein- bzw. umzusetzen. Schnell bauten wir uns ein kleines Polster auf, was uns weiter Selbstvertrauen für den Angriff gab. Obwohl wir munter durchwechselten, tat dies unserem Spiel keinen Abbruch. So kamen wir durch die Bank weg auf eine gleichmäßige Einsatzzeit, während jeder zu überzeugen wusste.

Es spielten: Melissa Demura, Alexander Noack, Steven Pras, Vincent Mellech, Marc Popihn, Marie Schmidt, Samuel Boehm, Leonie Pflips, Nele Priester, Sophie-Marie Kurowski, Ana-Lucia Kaesling, Emily Koenig, Jan-Frederik Julius und Noah Meinhardt.

Quelle | Tim Lübbe
17. Sep 2018

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Redaktion Gladbeck)
08. Mai 2018

WAZ Gladbeck

 Quelle | www.waz.de (Redaktion Gladbeck)

In einem für die Tabelle „bedeutungslosen“ Spiel kamen unsere C-Mädchen zu einem ungefährdeten Sieg…

C-Mädchen/Qualifikation: VfL Gladbeck – TuS Ickern 32:25 (16:11)

Schon vor dem Spiel standen die Platzierungen beider Mannschaften in der Qualifikation auf Kreisebene fest. Da uns der erste Platz nicht mehr zu nehmen war, wechselten wir viel durch und probierten ein paar Sachen aus. Wir lagen das ganze Spiel über immer mit ein paar Toren vorne, taten aber ingesamt nicht mehr als notwendig, so dass das Spiel vor sich hinplätscherte. Bei den entscheidenden Turnieren im Juni müssen wir die fehlenden Prozente wieder drauf legen, um uns für die Oberliga-Vorrunde zu qualifizieren.

Nachdem wir unsere Vierergruppe auf Kreisebene nun als Erster abgeschlossen haben, warten wir nun gespannt gegen welche Mannschaften aus den anderen Kreisen wir auf Verbandsebene antreten werden. Leider haben wir in diesem Jahr als einer der wenigen Gruppenersten kein Heimrecht, so dass wir auch noch nicht wissen, wo das erste Turnier stattfinden wird…

Es spielten: Lia Beier, Khadija Guizani,  Rada Jaouadi, Carla Klaus, Klara Nachtigal, Sina Plantenberg, Lea Ristau, Sarah Schmidt, Melissa Kort, Paula Haske sowie im Tor Victoria Hirschfelder.

Quelle | Christoph Günther

13. Sieg im 13. Spiel – die Handballfrauen des TV Gladbeck gewannen nun beim TuS Ickern II. VfL-Trainer Klaus Förster lobte danach sein Team.

In der Handball-Kreisklasse haben die Frauen des VfL Gladbeck auch das 13. Saisonspiel gewonnen. Bei der Zweitvertretung des TuS Ickern gewann die Sieben von Trainer Klaus Förster, die als Aufsteiger ja bereits feststeht, deutlich mit 26:19 (14:9).

Förster war begeistert von seiner jungen Mannschaft. „Respekt! Alle Achtung! Das war ganz stark“, lobte er. Es sei ein Spiel gewesen, in dem zwei Handballwelten aufeinander getroffen sind: „Auf der einen Seite Ickern mit erfahrenen und großgewachsenen Spielerinnen im besten Handballalter. Auf der anderen Seite unser VfL, eine Mischung aus vier B- und vier A-Jugendspielerinnen mit Doppelspielrecht sowie einer einzigen Seniorenspielerin.“ Weil die Gladbecker viele Ausfälle zu beklagen hatten, kamen gleich drei Jugendliche zu ihrem ersten Senioreneinsatz.

Marlene Keyser erzielt elf Treffer für den VfL Gladbeck

Ungeachtet dessen war der Sieg nie gefährdet. Nur in den ersten 20 Minuten verlief die Partie ausgeglichen (6:6). In der Folgezeit setzte sich der VfL aber allmählich ab. Die Abwehr stand über weite Strecken sattelfest, im Angriff zeigten sind insbesondere Marlene Keyser und Sina Kuhlmann treffsicher. Förster: „Es macht einfach Spaß zu sehen, wie sich unsere gute Jugendarbeit nun auch im Seniorenbereich auszahlt.“

VfL Gladbeck: Keyser (11/1), Kuhlmann (7), Dusza (4/1), Dräger-Gillessen (2), Kirsten (1), Strotherm (1/1), Brockmann, Kerwer und im Tor Langanke.

Quelle | www.waz.de

In der Damen-Kreisklasse bleiben die Handballerinnen des VfL Gladbeck nach dem 38:12 (23:9)-Erfolg gegen den TuS Ickern weiterhin unbesiegt. Nur in den ersten zehn Minuten konnte der Gegner einigermaßen mithalten. Die Torausbeute der Gladbeckerinnen verteilte sich fast gleichmäßig auf alle Mannschaftsteile.

Quelle | WAZ Gladbeck

D-Mädchen/Kreisliga: TuS Ickern – VfL Gladbeck 19:18 (11:10). Gut aus der Affäre zogen sich die D-Mädchen des VfL beim TuS Ickern. Trotz der guten Leistung reichte es aber nur zu einer knappen 18:19-Niederlage. Nach einer offenen Anfangsphase setzten sich die Gastgeber zunächst auf 10:5 ab, dann sammelten sich die Gladbecker und verkürzten bis zur Pause auf ein Tor. Vor allem die mangelnde Chancenverwertung stand dem VfL-Nachwuchs im zweiten Durchgang im Weg. Entweder zielten die Mädchen daneben, oder scheiterten am Aluminium. So stand letztlich die knappe Niederlage zu Buche.

VfL: Hirschfelder, Hamdi – Kort (6), Steiner (5), Guizani (3/1), Klaus, Egeling (je 2), Willing, Kizyna, Heimann, Breil, Duckheim, Baukholt.

Quelle | WAZ Gladbeck

Die neu formierten Handball-D-Mädchen des VfL Gladbeck haben erfolgreich an einem Freiluftturnier der DJK Ewaldi Aplerbeck teilgenommen. Der rot-weiße Nachwuchs von Trainer Viktor Dziabel erreichte in Dortmund den ersten Platz.

Die neu formierten Handball-D-Mädchen des VfL Gladbeck haben erfolgreich an einem Freiluftturnier der DJK Ewaldi Aplerbeck teilgenommen. Der rot-weiße Nachwuchs von Trainer Viktor Dziabel erreichte in Dortmund den ersten Platz.

Trainer Dziabel lobt sein Team

„Der Turniersieg“, so der Übungsleiter, „freute uns, jedoch war die Erfahrung, die wir sammeln konnten, viel wichtiger.“ Dziabel nutzte die Partien gegen die HSG Schwerte-Westhofen, DJK Ewaldi-Aplerbeck und den TuS Ickern, um viel zu wechseln. „Unser Zusammenspiel vorne und hinten sah teilweise wirklich nach Handball aus“, so der Trainer. Und weiter: „Auch wenn natürlich zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch nicht alles rund lief und wir noch an einigen Dingen arbeiten müssen, kann uns die Leistung der Mädels zufrieden stimmen.“

Der VfL Gladbeck war mit einem deutlichen Erfolg über den Gastgeber aus Aplerbeck ins Turnier gestartet. Im Anschluss trennte sich das Team vom TuS Ickern, der auch in der neuen Saison Gegner des VfL sein wird, 7:7. Auch gegen Schwerte-Westhofen gab’s einen deutlichen Erfolg. In der Rückrunde setzten sich die Gladbeckerinnen gegen Schwerte und Aplerbeck erneut problemlos durch, Ickern konnte mit 6:4 bezwungen werden.

Quelle | www.waz.de

Am Samstag reisten unsere „neuen“ D-Mädchen zu ihrem ersten Turnier nach Dortmund…

D-Mädchen/Turnier: Freiluftturnier DJK Ewaldi Aplerbeck

Dabei waren dies unsere ersten Vergleiche mit anderen Mannschaften in dieser Saison. Wir spielten, nach reiflicher Diskussion zwischen den Mannschaftsverantwortlichen, eine Hin- und Rückrunde mit jeweils 10-minütiger Spielzeit aus. Unsere Gegner waren neben dem Gastgeber, die HSG Schwerte/Westhofen und der TuS Ickern, auf den wir auch in der Saison treffen werden.

Nach kurzer Erwärmung durften wir direkt gegen die Heimmannschaft ran, gegen die wir einen hohen Sieg einfahren konnten. Hierbei konnten wir bereits gut durchwechseln, was auch vonnöten war, da wir direkt im Anschluss das nächste Spiel gegen Ickern bestreiten mussten. Hierbei sahen wir einen Vergleich auf Augenhöhe, welchen wir mit einem 7:7 beendeten. Im letzten Spiel der Hinrunde sprang ein weiterer hoher Sieg gegen Schwerte/Westhofen raus.

Die Rückrunde mussten wir leider ohne Ida bestreiten, was aber unserem Erfolg keinen Abbruch tat: Die Spiele gegen Applerbeck und Schwerte Westhofen konnten wir, wie in der Hinrunde, hoch gewinnen, wohingegen wir mit Spannung den Vergleich mit Ickern erwarteten. Nach ausgeglichenem Beginn konnten wir uns mit drei Toren absetzen. Ohne die Pfostentreffer oder die Würfe auf die bereits am Boden liegende Torhüterin hätten wir auch deutlicher führen können, jedoch verhinderte diese Abschlussschwäche ein höheres Polster. Gegen die großen und kräftigen Halbspielerinnen verteidigten wir lange Zeit sehr gut, jedoch ließen gegen Ende etwas die Kräfte nach und sie kamen zu einigen Abschlussgelegenheiten. Letztendlich endete das Spiel 6:4, womit wir als Turniersieger feststanden.

Nach dem Turniersieg lösten wir den gewonnenen Eisdielen-Gutschein direkt ein und konnten nach einer kleinen Wanderung zur Lokalität ein leckeres Eis genießen… Der Turniersieg freute uns, jedoch war die Erfahrung die wir sammeln konnten viel wichtiger: Die Spiele ermöglichten uns viele Wechsel, sodass jeder auf verschiedenen Positionen in Angriff und Abwehr spielen konnten. Unser Zusammenspiel vorne und hinten sah teilweise wirklich nach Handball aus. Auch wenn natürlich zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch nicht alles rund lief und wir noch an einigen Dingen arbeiten müssen kann uns die Leistung der Mädels zufrieden stimmen!

Es spielten: Melissa Kort (10), Lara Egeling, Khadija Guizani (je 9), Maja Baukholt, Ida Steiner (je 5), Vivien Duckheim (2), Fabienne Kizyna (1), Elisa Breil,  Emily König und im Tor Ida Gosebrink, Tasnim Hamdi und Victoria Hirschfelder.

Quelle | Viktor Dziabel
23. Mai 2017

WAZ Gladbeck

 Quelle | www.waz.de (Philipp Ziser)

1 2 3 4 8
Archiv

Beiträge durchsuchen

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.