Archiv

20. Mai 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Maximilian Lazar)
13. Mai 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
Jugendhandball: Männliche B- und C-Jugend

Don Singh Toor, Coach der Handball-B-Jugend des VfL Gladbeck, spricht wohl für alle Trainerkollegen, wenn er sagt, dass die Vorbereitung auf die Qualifikation in diesem Jahr sehr kurz ausgefallen ist. „Wir konnten uns nur knapp vier Wochen dafür einspielen“, so Singh Toor, “ und dazu kam, dass in den Osterferien auch einige Jungs im Urlaub waren.“

C-Jugend spielt am Sonntag

Klagen hilft aber nichts, am Samstag, 11. Mai, startet um 13 Uhr das Quali-Endrundeturnier zum Bezirk in der Nordparkhalle an der Konrad-Adenauer-Allee. Sechs Mannschaften nehmen teil, neben Gastgeber VfL sind dies noch der TVG, die PSV Recklinghausen, der HSV Herbede, HSC Haltern-Sythen und der HC Westfalia Herne.

Am heutigen Samstag treffen der VfL auf Recklinghausen (13 Uhr) und Herne (16.30 Uhr) sowie der TVG auf Herbede (13.45 Uhr) und Recklinghausen (15.10 Uhr). Fortgesetzt wird das Turnier am Samstag, 18. Mai, in der Sporthalle Westring in Herne.

Am morgigen Sonntag sind dann die männlichen C-Jugendteams des TV und VfL in der Quali-Vorrunde gefordert. Ab 11 Uhr geht es in der Nordparkhalle zur Sache, Teilnehmer an dem Turnier sind neben den beiden Gladbecker Mannschaften noch der SV Westerholt und die PSV Recklinghausen.

Quelle | WAZ Gladbeck (Thomas Dieckhoff)
06. Mai 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)

Im ersten Qualifikationsspiel setzte es für unsere C-Mädchen gegen den PSV Recklinghausen eine Niederlage…

C-Mädchen / Qualifikation: VfL Gladbeck – PSV Recklinghausen 22:29 (12:17)

Für den Großteil unserer Mannschaft war es der erste Schritt in der neuen Altersklasse, wobei wir direkt gegen einen starken Gegner antreten mussten. In den Anfangsminuten konnten wir noch gut mithalten und in Führung gehen, jedoch waren die auf nahezu allen Positionen körperlich überlegenen Gäste, brutal effektiv und ließen kaum eine Chance ungenutzt. Auf unserer Habenseite stand ein gutes Tempospiel, wenn es jedoch in den Positionsangriff ging taten wir uns gegen eine gut stehende Deckung der Kreisstädter schwer. Bis auf einer kurzen Schwächephase in der ersten Halbzeit, welche sofort bestraft wurde, konnten wir jedoch noch gut mithalten. Zudem ließ ein von Khadija direkt verwandelter Freiwurf zum Halbzeitpfiff die Flamme unserer Hoffnung aufflackern.

In der ersten Halbzeit halfen wir uns in der Abwehr zwischenzeitlich zu wenig und waren zu gegnerorientiert, wodurch wir oftmals sehr alleine standen. Dahingegen standen wir im zweiten Durchgang zu früh auf helfen und ließen uns dadurch relativ leicht im Parallelstoß ausspielen. Nichtsdestotrotz konnten wir auch einige Ballgewinne provozieren und auch schöne Angriffe unsererseits fahren. Zudem war über den Großteil der zweiten Halbzeit der Vorsprung auf zwei bis drei Tore zusammengeschmolzen. Am Ende, um noch etwas Zählbares mitzunehmen, deckten wir offensiver, wodurch die zu verteidigenden Räume größer wurden. Deswegen ging die Niederlage um einige Tore zu hoch aus.

Insgesamt geht die Niederlage in Ordnung, wir müssen uns schließlich in der neuen Altersklasse und auf dem Niveau akklimatisieren. Durch die geringe Anzahl an Mannschaften sind wir auch für die ersten Qualifikationsturniere zugelassen. Mit einem Sieg gegen Teutonia Riemke würde jedoch ein Heimturnier für uns in greifbare Nähe rücken, ein Ziel welches wir angehen wollen!

Es spielten: Frida Heimann, Ida Steiner (je 5), Melissa Kort (4), Khadija Guizani (3/2), Lara Egeling (2), Aljena Bockamp, Carla Klaus, Fabienne Kizyna (je 1) Vivien Duckheim, Elisa Breil, Ana-Lucia Kaesling, Luisa Willing und im Tor Victoria Hirschfelder und Helena Hegemann.

Quelle | Viktor Dziabel
30. Apr 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
23. Mrz 2019

Zurück auf Kurs

Eine Woche nach der knappen Niederlage in Hattingen-Welper überzeugte unsere E/1-Jugend beim Heimsieg gegen PSV Recklinghausen…

E-Jugend/Kreisklasse: VfL Gladbeck I – PSV Recklinghausen 28:15 (11:06)

Zu Beginn des Heimspiels gegen den PSV war unseren Jungs noch die unglückliche Niederlage bei Westfalia Welper in den Köpfen anzusehen. Erst nach dem 3:3-Ausgleich setzte sich unser Team allmählich auf 6:3, 8:4 und schließlich 11:6 zur Halbzeitpause ab.

Dies brachte zunehmend wieder „Sicherheit“ zurück in die Köpfe und ließ uns im zweiten Durchgang beinahe „mühelos“ den Vorsprung weiter ausbauen und den nächsten wichtigen Schritt zum zweiten Tabellenplatz machen…

Es spielten: Nikita Schroeder (13), Linus Bzdega (6), Johannes Lauer (4), Jonas Ronczek (3), Nevio Russo (2), Robert Eichhorn, Luca Kontor, Mendos Seemann und im Tor Owen Hänisch.

Quelle | Sebastian Sprenger     
02. Dez 2018

Nicht zu stoppen!

Weder die frühe Anwurfzeit noch die Sperrung der Zufahrt im Autobahnkreuz hinderte unsere E/1-Jugend am Auswärtssieg in Recklinghausen…

E-Jugend/Kreisklasse: PSV Recklinghausen I – VfL Gladbeck I 11:23 (03:10)

Am 1. Adventssonntag stand für unsere E/1-Jugend bereits um 9:15 Uhr das Auswärtsspiel in der Halle Recklinghausen-Nord auf dem Spielplan. Neben der frühen Treffpunktzeit (8 Uhr) erschwerte uns dann auch noch die Teilsperrung des Autobahnkreuz Recklinghausen die Anreise… Doch spätestens beim Anwurf waren alle hellwach und hochkonzentriert: Denn als die ersten Angriffsbemühungen der Gastgeber überstanden waren, zogen wir direkt Tor um Tor davon. 9:0 führten wir bereits, bevor Owen das erste Mal von den Kreisstädtern überwunden wurde.

Auch wenn wir vielleicht Mitte der zweiten Halbzeit in der Deckung „einen Gang runter schalteten“ geriet der Auwärtssieg nie ernsthaft in Gefahr. Mendos und Adrian freuten sich über ihre verwandelten Penalties und die mitgereisten Eltern über das zeitweise sehr uneigennützige Zusammenspiel!

Es spielten: Nikita Schroeder (8), Johannes Lauer (4), Linus Bzdega (3), Lutz Nüsgen, Jonas Ronczek, Nevio Russo (je 2), Adrian Albrecht, Mendos Seemann (je 1/1), Luca Kontor, Florian Schuster und im Tor Owen Hänisch.

Quelle | Sebastian Sprenger
09. Okt 2018

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Philipp Ziser)

Am Ende eines zum Glück „trockenen Tages“ gewannen unsere C-Mädchen das Turnier in Borken…

C-Mädchen/Turnier: 48. Christi-Himmelfahrt-Turnier des TV Borken

Um uns an die kurzen Spiele für die Qualifikationsturniere zu gewöhnen traten wir Christi-Himmelfahrt in Borken an (Spieldauer insgesamt: 15 Minuten). Nach verlustpunktfreier Vorrunde spielten wir in Halbfinale und Finale um den Turniersieg.

Vorrunde:
VfL Gladbeck – TB Burgsteinfurt II 08:05
VfL Gladbeck – SuS Haarzopf Essen 13:04
VfL Gladbeck – TV Borken 14:03
VfL Gladbeck – Poppelsdorfer HV  (Gegner nicht angetreten)

Im ersten Spiel galt es sich noch an den Rasen und eine sehr kleinliche Schiedsrichterlinie zu gewöhnen, so dass wir erst hinten raus das Spiel entscheiden konnten. Im zweiten Spiel waren wir schon deutlich besser unterwegs und konnten mit vielen Balleroberungen und Gegenstößen einen klaren Erfolg gegen die Essenerinnen verbuchen. Auch die Partie gegen den Gastgeber verlief eindeutig zu unseren Gunsten und bedeutete den Gruppensieg. Zum letzten Vorrundenspiel traten die Gegnerinnen, welche bereits als Gruppenletzte feststanden, leider nicht an, so dass wir eine längere Pause vor dem Halbfinale hatten.

Halbfinale: VfL Gladbeck – PSV Recklinghausen 10:2

Gegen die Kreisstädter, welche wir in der Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde 23:15 geschlagen hatten, machten wir unser bestes Spiel, ließen ihnen gar keine Chance und zogen absolut verdient ins Finale ein.

Finale: VfL Gladbeck – SuS Haarzopf Essen 10:6

Für uns etwas überraschend trafen wir erneut auf den SuS Haarzopf Essen, welcher im Halbfinale den TB Burgsteinfurt I im Siebenmeterwerfen ausschalten konnten. Gegen euphorisierte und besser agierende Gegnerinnen dauerte es ein paar Minuten bis wir im Spiel waren und die Führung übernehmen konnten. Nach rund zehn Minuten hatten wir die Kontrolle endgültig zurückerlangt, ließen nichts mehr anbrennen und holten den verdienten Turniersieg

Es spielten: Lia Beier, Khadija Guizani,  Rada Jaouadi, Carla Klaus, Sina Plantenberg, Lea Ristau, Sarah Schmidt, Melissa Kort, Paula Haske sowie im Tor Mavie Lumma und Aurora Kryeziu.

Quelle | Christoph Günther

1 2 3 4 13
Schlagwortwolke

Beiträge durchsuchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.