Archiv

23. Jul 2019

WAZ Gladbeck

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de

Die männliche Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck bekommt es in der neuen Oberliga-Saison unter anderem mit dem Erstliga-Nachwuchs von GWD Minden zu tun, außerdem mit der A-Jugendmannschaft des Zweitligisten TuS Ferndorf. Der Handball-Verband Westfalen hat jetzt die Staffeleinteilung veröffentlicht. Danach spielen die rot-weißen Talente um Trainer Kai Brockmann in der Oberliga außerdem noch gegen die TSG Altenhagen-Heepen aus Bielefeld, den HTV Hemer, Soester TV, die JSG HLZ Ahlen, DJK Oespel-Kley, SG Schalksmühle-Halver Dragons, der Letmather TV, die JSG Hesselteich/Loxten und der TV Verl.

Quelle | WAZ Gladbeck
19. Mai 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
13. Mai 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck spielt in der neuen Saison definitiv in der Oberliga. Das Team darf aber auch von der Bundesliga träumen.

Der Jubel in der Riesener-Halle kannte keine Grenzen mehr. Noch mehr als eine halbe Stunde nach dem Ende des letzten Spiels machten die A-Jugendhandballer des VfL Gladbeck und des Soester TV Party. Der Grund: Beide Teams dürfen in der neuen Saison in der Oberliga ran. Und der VfL, der darf jetzt sogar an der Bundesliga-Quali teilnehmen.

Kai Brockmann, der Trainer der VfL-A-Jugend, lobte nach zwei langen Handballtagen seine Spieler in höchsten Tönen: „Sie haben eine überragende Mannschaftsleistung gezeigt.“

VfL Gladbeck kassiert Niederlage gegen Loxten

Die Gladbecker hatten am ersten Turniertag zwei deutliche Erfolgen über den TSV Schloss Neuhaus (28:11) und über den Soester TV (31:18) eingefahren. Am gestrigen Sonntagmorgen gab’s einen Rückschlag – gegen die JSG Hesselteich/Loxten verloren die Jungs von Brockmann mit 18:20.

Es folgte die Begegnung mit dem ASV Senden, der bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Niederlage kassiert hatte. Der VfL bestand die Nervenprobe und rang Senden mit 22:20 nieder. „Die Breite unseres Kaders hat den Ausschlag gegeben“, so Brockmann. Danach bezwang Gladbeck noch die HSG Gevelsberg Silschede 2 mit 26:16. Der Rest war rot-weißer Jubel.

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)

Auf die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck warten in der Quali schwere Brocken. Wer die Gegner der von Kai Brockmann trainierten Rot-Weißen sind.

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck bekommt es in ihrem Qualifikationsturnier am Wochenende (11./12.) Mai, bei dem zwei Plätze für die Oberliga ausgespielt werden, wie erwartet mit schweren Gegnern zu tun. Ihre erste Partie bestreitet die Mannschaft von Trainer Kai Brockmann am Samstag, 11. Mai, in der Riesener-Halle an der Schützenstraße um 15 Uhr gegen den TSV Schloss Neuhaus aus Paderborn.

Los geht’s am Samstag um 13 Uhr

Des Weiteren treffen die Rot-Weißen in ihrer „guten Stube“ noch auf den Soester TV, die JSG Hesselteich/Loxten, den ASV Senden und schließlich auf die zweite Mannschaft der HSG Gevelsberg Silschede. „Das wird ein spannendes Wochenende“, mutmaßt Brockmann mit Blick auf die Kontrahenten, die allesamt bekannt dafür sind, im Nachwuchsbereich gute Arbeit zu leisten und daher auch entsprechend starke Mannschaften an den Start bringen dürften.

Das Turnier in der Riesener-Halle beginnt am Samstag, 11. Mai, um 13 Uhr mit dem Vergleich zwischen Soest und Gevelsberg. Der VfL spielt am ersten Tag gegen den TSV Schloss Neuhaus und Soester TV (17 Uhr). Weiter geht’s für die Rot-Weißen am 12. Mai mit den Partien gegen Hesselteich/Loxten (10 Uhr), Senden (13 Uhr) und Gevelsberg/Silschede (18 Uhr).

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
30. Apr 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
29. Apr 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)
29. Jan 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)

Er ist 17 Jahre jung und spielt seit der C-Jugend Handball. Nun kam Christopher Winkelmann (VfL Gladbeck) zu seinem ersten Oberliga-Einsatz.

Es war ein ganz bitterer Sonntag für die Oberliga-Handballer des VfL Gladbeck, die 28:29 gegen Bielefeld-Jöllenbeck verloren. Aber einen Lichtblick gab es doch für den enttäuschten Trainer Sven Deffte: Jugendspieler Christopher Winkelmann gab sein Oberliga-Debüt und wusste im rechten Rückraum mit erstaunlichem Engagement, Selbstvertrauen und auch Wurfgewalt zu gefallen. Dabei stand er nur zufällig im Aufgebot.

„Eigentlich sollte Jan Schmiemann bei uns in den Kader, aber der hat sich bei der Zweiten am Finger verletzte“, erklärte Deffte. „Also habe ich gefragt: Chris, hast du deine Tasche dabei?“

Winkelmann erzielt auf Anhieb drei Treffer

Winkelmann war bereit und als er in der zweiten Halbzeit dann seine ersten Oberligaminuten bekam, war von Nervosität wenig zu spüren. Als Linkshänder im rechten Rückraum war er ein großer Gewinn für den VfL, warf direkt drei Tore und hielt die Gladbecker so mit im Spiel. Besonders Winkelmanns Entwicklung ist beeindruckend.

Denn er begann erst in der C-Jugend mit dem Handballspielen, ist jetzt jüngerer A-Jugendjahrgang, gerade erst 17 Jahre alt. Als Linkshänder hat er sowieso besonderen Wert, mit knapp zwei Metern Körperlänge ist er eine echte Waffe im Rückraum. Sein enormes Potenzial hat er bereits angedeutet: mit Toren in der Oberliga.

Quelle | www.waz.de (Philipp Ziser)

1 2 3 4 19
Schlagwortwolke

Beiträge durchsuchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.