Archiv

Unsere E/1-Jugend belegte bei der Kreismeisterschafts-Endrunde am Sonntag in Marl den vierten Platz…

E-Jugend/Endrunde: Kreismeisterschaftsturnier in Marl

Beim großen Showdown der jeweils Erst- und Zweitplatzierten Teams der drei Kreisklassen-Staffeln eine Woche nach den Osterferien hatten in der Marler Sporthalle am Loekamp am Ende mit dem ungeschlagenen SV Teutonia Riemke und den ebenfalls stark aufspielendem FC Schalke 04 die zwei Vertreter der Staffel 2 vor den beiden Teams der Staffel 1 (VfL Bochum und unserer Mannschaft) und den beiden Teams der Staffel 3 (Gastgeber VfL Hüls und HSV Herbede) die Nase vorn…

Mit den aus der Hinspielniederlage und dem Remis im Rückspiel gegen den VfL Bochum resultierenden 1:3-Punkte, mit denen wir in dieses Turnier starteten, blieben uns im Wettbewerb um den Kreismeistertitel natürlich von Vorneherein „nur“ Außenseiterchancen…

Direkt im ersten Turnierspiel ging es für uns gegen den späteren Kreismeister. Leider merkte man unserem Team zu Beginn die „längere Spielpause“ während der Osterferien mehr an, so dass die Bochumer schnell mit 0:3 in Führung gingen, ehe wir uns tatsächlich Tor um Tor bis auf 5:6 kurz vor dem Halbzeitpfiff herankämpften und nach dem Seitenwechsel sogar auf 6:6 ausglichen. Nach zweimal acht Minuten Spielzeiten mussten wir uns aber letztlich mit 8:11 den Teutonen geschlagen geben.

Nach einer fast zwei stündigen Spielpause folgten dann in den beiden nächsten Spielen zwei deutliche Siege gegen Gastgeber Hüls (Endstand 3:13 / Halbzeit 2:4) und dem HSV Herbede (10:4 / 4:1), ehe es schließlich im letzten Spiel gegen Schalke noch um einen möglichen „dritten Platz“ ging…

Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen tollen Zweikampf und bis zum 5:4 hielten wir auch prächtig gegen, ehe die Schalker sich bis zum Seitenwechsel auf 8:5 bereits etwas absetzen konnten und diesen Vorsprung auch im zweiten Durchgang (Endstand 12:8) nicht mehr abgaben.

Nach der anschließenden Siegerehrung ging es dann mit Medaillen behangen zurück in die heimische Riesener Halle, wo noch gemeinsam im Foyer bei Pizza und Limonade Abschied von der „E-Jugendzeit“ gefeiert wurde!

Es spielten: Linus Bzdega, Robert Eichhorn, Luca Kontor, Johannes Lauer, Lutz Nüsgen, Jonas Ronczek, Nevio Russo, Nikita Schroeder, Florian Schuster, Mendos Seemann, und im Tor Owen Hänisch.

Quelle | Sebastian Sprenger

26. Mrz 2019

WAZ Gladbeck

Quelle | www.waz.de (Redaktion Gladbeck)
08. Mai 2018

WAZ Gladbeck

 Quelle | www.waz.de (Redaktion Gladbeck)

In einem für die Tabelle „bedeutungslosen“ Spiel kamen unsere C-Mädchen zu einem ungefährdeten Sieg…

C-Mädchen/Qualifikation: VfL Gladbeck – TuS Ickern 32:25 (16:11)

Schon vor dem Spiel standen die Platzierungen beider Mannschaften in der Qualifikation auf Kreisebene fest. Da uns der erste Platz nicht mehr zu nehmen war, wechselten wir viel durch und probierten ein paar Sachen aus. Wir lagen das ganze Spiel über immer mit ein paar Toren vorne, taten aber ingesamt nicht mehr als notwendig, so dass das Spiel vor sich hinplätscherte. Bei den entscheidenden Turnieren im Juni müssen wir die fehlenden Prozente wieder drauf legen, um uns für die Oberliga-Vorrunde zu qualifizieren.

Nachdem wir unsere Vierergruppe auf Kreisebene nun als Erster abgeschlossen haben, warten wir nun gespannt gegen welche Mannschaften aus den anderen Kreisen wir auf Verbandsebene antreten werden. Leider haben wir in diesem Jahr als einer der wenigen Gruppenersten kein Heimrecht, so dass wir auch noch nicht wissen, wo das erste Turnier stattfinden wird…

Es spielten: Lia Beier, Khadija Guizani,  Rada Jaouadi, Carla Klaus, Klara Nachtigal, Sina Plantenberg, Lea Ristau, Sarah Schmidt, Melissa Kort, Paula Haske sowie im Tor Victoria Hirschfelder.

Quelle | Christoph Günther

Mit guten Leistungen am zweiten Turniertag sicherte sich unsere B-Jugend zumindest noch den vierten Platz und „darf“ nun im Juni weitere Turniere in der Verbandsliga-Qualifikation spielen…

B-Jugend/Qualifikation: Endrunde auf Kreisebene

Gerade am ersten Turniertag merkte man unserer Mannschaft die Nervosität an: Im Angriffsspiel trafen wir überwiegend falsche Entscheidungen. Zudem stimmten die Laufwege nicht und so mussten wir uns verdient gegen PSV Recklinghausen und im Derby gegen den TV deutlich geschlagen geben…

Am zweiten Turniertag musste eine deutliche Steigerung her, um die Verbandsligaqualifikation zu erreichen! Dies gelang uns auch eindrucksvoll: Mit souveränen siegen gegen Rauxel-Schwerin und gegen Westfalia Herne wurde das Minimalziel erreicht. Der abschließende nie gefährdete Sieg gegen den späteren Turniersieger Haltern hatte hinterher keine Auswirkungen mehr um weiter in der Tabelle nach oben zu klettern.

Unterm Strich kostete uns der schwache erste Tag einen direkten Verbandsligaplatz und die Chance weiter um die Oberligaplätze zu spielen. Somit müssen wir nun im Juni “Nachsitzen“ um uns für die Verbandsliga zu qualifizieren…

Es spielten: Thilo Altenhölscher, Alexander Benz, Alexander Blankenhagen, Maximilian Breil, Philipp Dähmlow, Fynn Diergardt, Pascal Heeger, Gereon Lastring, Leroy Polan, Nicolas Sontowski, Tobias van Kampen und im Tor Joshua Spengler und Leo Siedlaczek

Quelle | Pascal Kunze
28. Apr 2018

Verdiente Niederlage

In der heimischen Halle ließen sich unserer B-Mädchen von den Gästen zu leicht den Schneid abkaufen…

B-Mädchen/Qualifikation: VfL Gladbeck – SV Teutonia Riemke 22:31 (10:18)

Bereits in den ersten Minuten agierten wir zu phlegmatisch und gerieten spielentscheidend in einen 2:12 Rückstand, welchen wir nur noch verkürzen konnten. Leider blieben wir insgesamt unter unseren Möglichkeiten und konnten nur zwischendurch zeigen, wie man auch diesen, nicht übermächtigen, Gegner ausspielen kann. Wir kamen in der zweiten Halbzeit nur noch lediglich auf fünf Tore heran und zwangen den Gegner zu einer Auszeit. Einige gelungene Aktionen stehen einer Vielzahl von Fehlern gegenüber, auch provoziert durch die offensive Abwehr der Gäste aus Bochum, gegen welche wir die nötige Bewegungsfreude über den Löwenanteil des Spiels vermissen ließen.

Wichtig ist nun, aus diesen Fehlern zu lernen und daran zu arbeiten, um für die weiteren Qualifikationsrunden gewappnet zu sein. Am heutigen Tage gab es zwar eine derbe Schlappe, jedoch ist außer diesem Spiel noch nichts verloren, da wir bereits zur überkreislichen Qualifikation zugelassen sind. Ärgern über dieses Spiel ist aber dennoch erlaubt und erwünscht, weil wir die Wut von heute nutzen wollen, um uns in den nächsten Wochen weiter zu steigern…

Es spielten: Jessica Janzen, Justine Rui, Lara Sophie Priester, Nina Willing, Emilie Keller, Lara Kawohl, Joana Kegelmann, Anna Kubek, Lea Ristau, Rada Jaouadi, Sina Plantenberg, Sarah Schmidt und Aurora Kryeziu und Victoria Hirschfelder im Tor.

Quelle | Viktor Dziabel

Im „Endspiel“ um den ersten Platz zur Qualifikation zum Bezirk auf Kreisebene gewannen unsere C-Mädchen am Ende glücklich mit einem Tor…

C-Mädchen/Qualifikation: VfL Gladbeck – SV Teutonia Riemke 26:25 (14:09)

Gegen den schwersten Gegner in der Qualifikation auf Kreisebene haben wir einen glücklichen Sieg mitnehmen können, den wir in der zweiten Halbzeit fast noch verschenkten. Das Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe begann bis zum 5:5 sehr ausgeglichen, ehe wir zum Ende der ersten Halbzeit eine Schippe drauf legen konnten und mit klarem Vorsprung in die Halbzeit gingen. Melissa gelang hierbei Sekunden vor Schluss sogar ein Tor aus der eigenen Hälfte.

In der zweiten Halbzeit lagen wir bis kurz vor Schluss zwar immer zwei bis drei Tore in Führung, spielten aber von Minute zu Minute kopfloser. Vorne erlaubten wir uns zu viele Fehlpässe und vergaben zu viele gute Gelegenheiten, weil wir uns nicht an klare Maßgaben hielten. Hier hätten wir deutlich konsequenter agieren und das Spiel früher entscheiden müssen! Die Gäste wussten dies hingegen gut auszunutzen und da wir die letzten 75 Sekunden auch noch in Unterzahl auf dem Feld waren, gelang ihnen 20 Sekunden vor Schluss der erstmalige Ausgleich seit Mitte der ersten Halbzeit.

Während des Team-Timeouts nahmen wir uns vor mit zwei Einläufern zu agieren und mit viel Laufarbeit dennoch Freiräume in der in Überzahl spielende Deckung zu finden. Hier hatten wir unsere Nerven zum Glück wieder gut im Griff und konnten die einlaufende Rada gut am Kreis anspielen. Da sie beim Wurf von der Kreislinie noch gefoult wurde, bekamen wir einen letzten Siebenmeter zugesprochen, welchen Sina nach bereits abgelaufener Spielzeit verwandeln konnte.

Es spielten: Lia Beier, Lara Egeling,  Khadija Guizani,  Rada Jaouadi, Carla Klaus, Klara Nachtigal, Sina Plantenberg, Lea Ristau, Sarah Schmidt, Ida Steiner, Melissa Kort, Paula Haske sowie im Tor Aurora Kryeziu und Victoria Hirschfelder.

Quelle | Christoph Günther
22. Apr 2018

Voll im Soll!

Nach der Saison ist vor der Saison: Nur vier Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel startet unsere A-Jugend in die Qualifikation für die nächste Saison. Zuerst stand die Qualifikation auf Kreisebene auf dem Plan. Dazu reisten wir am Wochenende nach Haltern, wo wir auf die fünf besten Mannschaften des Kreises trafen…

A-Jugend/Qualifikaftion: Endrunde auf Kreisebene

Direkt die ersten Partie bescherte uns ein „Stadtderby“gegen die A-Jugend des TV Gladbeck. Solche Spiele sind immer knifflig, besonders bei verkürzter Spielzeit (2 x 15 Minuten). Von Beginn an fanden wir die richtige Einstellung und konnten uns schnell eine 5:2 Führung erspielen. Bis zur Halbzeit bauten wir diese auf 8:3 aus. In der Halbzeit nahmen wir uns vor auf keinen Fall nachzulassen, sondern wir wollten genauso konzentriert weiterspielen. Dies gelang den Jungs bravourös und so war das Spiel acht Minuten vor dem Ende beim Spielstand von 14:5 entschieden. Am Ende gewannen wir hoch verdient mit 15:10.

Auch das zweite Spiel gegen den HSC Haltern hatte Derby-Charakter: Die Mannschaften kennen sich seit Jahren und spielen regelmäßig in der Saison gegeneinander. So entwickelte sich ein enges Spiel und zur Halbzeit zeigte die Anzeigetafel 7:7. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend, obwohl wir in der Schlussphase gleich auf 2 verletzte Akteure verzichten mussten. Haltern setzte sich mit drei Toren ab, aber mit einer kämpferischen Einstellung kämpften wir uns wieder heran und hatten zehn Sekunden vor Schluss die Gelegenheit zum Ausgleich, konnten diese aber nicht nutzen. So unterlagen wir denkbar knapp mit 14:15.

Im Vergleich gegen das stärkste Team aus Herne verzichteten wir auf unsere angeschlagenen Spieler, um kein Risiko für die verbleibenden Spiele einzugehen… Bis zum 6:7 konnten wir das Spiel offen halten, danach setzte sich Herne ab und gewann deutlich mit 20:11.

In den letzten beiden Spielen hatten wir keinerlei Schwierigkeiten und konnten beide Partien gegen Teutonia Riemke (Endstand 21:9, Halbzeit 12:5) und Westfalia Welper (Endstand 23:16, Halbzeit 12:8) souverän gewinnen. So belegten wir in der Endrunde den dritten Platz und spielen nun am 5./6. Mai weiter in der Qualifikation um die Ober- und Verbandsliga auf Westfalen-Ebene…

Quelle | Martin Blißenbach
14. Mai 2017

Glücklicher Dritter

Unsere C-Jugend zieht als Endrunden-Dritter in die nächste Qualifikationsrunde ein und wahrt somit die Chance zum erneuten Einzug in die Oberliga-Vorrunde…

 C-Jugend/Qualifikation: Endrunde auf Kreisebene

Im ersten Endrunden-Spiel trafen wir erneut auf den TVG. Zu Beginn war das Spiel noch ausgegliche, da beide Deckungen keinen Zugriff bekamen.. Dann schlichen sich im Angriff viele Fehler ein und so gelang es Mitte der ersten Halbzeit erneut – wie in der Vorwoche – sich abzusetzen und brachte diesen Vorsprung souverän ins Ziel.

Im zweiten Spiel gegen den HSC Haltern-Sythen lief es dafür wieder umso besser! Wie schon in der Vorwoche nahmen wir den Kampf direkt an: Hinten standen wir sicher und vorne wussten wir durch viele Varianten zu überzeugen. Dieser Sieg mit sieben Toren Differenz bescherte uns die ersten Punkte und sollte sich im Nachhinein „als Gold wert“ herausstellen…

Am Sonntag ging es im dritten Spiel gegen den PSV aus Recklinghausen weiter. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kämpften wir uns zurück in die Partie. Leider kosteten Unkonzentriertheiten den Sieg. Somit war klar, dass man die nächsten beiden Spiele gewinnen musste…

Im vierten Spiel gewannen wir sicher gegen den DJK Westfalia Welper mit 22:13. Nun musste man auf die Schützenhilfe vom PSV hoffen: Diese gewannen tatsächlich sein Spiel gegen den HSC Haltern-Sythen und sicherten uns somit bereits vorzeitig einen Platz unter den ersten Vier.

Im letzten Spiel trafen wir auf Gastgeber HC Westfalia Herne, der zu diesem Zeitpunkt bereits als Gruppenerster feststand… Wir wollten uns jedoch auch in diesem Spiel von unserer besseren Seite zeigen und dies gelang auch. In einem ausgeglichenen Spiel setzen sich der Herner am Ende nur knapp mit 14:15 durch.

Für die nächsten Qualifikationsspiele steht eines fest: Wir dürfen das erste Spiel nicht mehr verschlafen!

Es Spielten:  Luca Baukholt, Alexander Blankenhagen, Maximilian Breil, Elias De Vries, Amin Guizani, Josh Haase, Pascal Heeger, Linus Konietzka, Lars Riedel, Julien Spengler, Ben Strotherm, Justin Tautz, Joel Wuttke und im Tor Tobias Blömer.

Quelle | Don Singh Toor
09. Mai 2017

WAZ Gladbeck

 Quelle | www.waz.de (Thomas Dieckhoff)

1 2 3 4 6
Archiv

Beiträge durchsuchen

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.