Starker Auftakt in die Rückrunde!

Starker Auftakt in die Rückrunde!

Zum Rückserienstart unserer Vorrundengruppe siegten unsere B-Mädchen deutlich gegen Hohenlimburg und holten sich somit auch den „direkten Vergleich“…

B-Mädchen/Oberliga-Vorrunde: VfL Gladbeck – HSG Hohenlimburg 26:18 (14:09)

Im Spiel Dritter gegen Zweiter galt es für uns eine bittere Auftaktpleite mit vier Toren Differenz zu Saisonbeginn wiedergutzumachen… Von Beginn nahmen wir das Heft in die Hand, so dass die Gäste nicht ein einziges Mal die Führung übernehmen konnten. Auch die frühe Umstellung auf eine Manndeckung gegen Lea bis zum Ende der ersten Halbzeit lösten wir gut, so dass die Maßnahme ohne Wirkung blieb. Nachdem es beim Stand von 8:4 schon sehr gut für uns aussah, ließen wir unsere Gegnerinnen in der 17. Minute jedoch noch einmal auf zwei Tore herankommen. Eine Auszeit brachte die Mannschaft aber wieder auf Kurs, weshalb wir zu Halbzeit bereits mit fünf Toren in Front lagen.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit fielen auf beiden Seiten wenig Tore, ehe die Gäste noch einmal versuchten sich aufzubäumen und drei Tore binnen vier Minuten erzielten (19:14 nach vierzig Minuten). Jedoch behielten wird einen kühlen Kopf und trafen anschließend selber in vier Minuten viermal in Folge, so dass das Spiel und der direkte Vergleich (beide Mannschaften haben nun 8:4 Punkte und nehmen das direkte Duell sehr wahrscheinlich mit in die Endrunde) zu unseren Gunsten entschieden war.

Am Ende war das Spiel eine eindeutige Angelegenheit und nach der Herbstpause mutmachender Start. Nun steht beim HTV Hemer, dem ungeschlagenen Spitzenreiter unserer Gruppe, jedoch das schwerste Spiel der Vorrunde an.

Es spielten: Lea Ristau (8/2), Anna Kubek (5), Sarah Schmidt, Joana Kegelmann (je 4), Sina Plantenberg (3), Lara Kawohl (2), Klara Nachtigal, Rada Jaouadi, Emilie Keller, Khadija Guizani und im Tor Aurora Kryeziu, Lorena Misir sowie Mavie Lumma.

Quelle | Christoph Günther
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.