„Spielregeln“ zum Kleingruppentraining auf öffentlichen Freiflächen

„Spielregeln“ zum Kleingruppentraining auf öffentlichen Freiflächen

Die ersten (Mädchen-) Mannschaften starten in den nächsten Tagen mit „kontaktlosem Kleingruppentraining“ auf mehreren öffentlichen Freiflächen. Dabei sind die folgenden „Spielregeln“ dringend zu beachten:

• Im Vorfeld werden „feste“ Kleingruppen mit max. 5 Sportler/ innen eingeteilt und namentlich dem Jugendleiter mitgeteilt. Ein Wechsel von Spieler/-innen zu einer anderen Gruppe oder (späteres) Zusammenlegen von Gruppen erfolgt erst nach Rücksprache mit dem Jugendleiter. Die jeweilige Trainingsteilnahme wird durch den Trainer mittels der VfL-Teilnehmerliste dokumentiert.

Jede Kleingruppe trainiert mit einem „festen“ Trainer völlig (zeitlich / örtlich / Trainingsmateriell) unabhängig von den „anderen“ Trainingsgruppen. Bei parallelen Trainingszeiten ist für jede Gruppe eine eigene Freifläche (z B im Wittringer Wald: Schlosswiese / Spielwiese am Ehrenmal / Wiese an der Finnbahn) festzulegen, damit eine unabhängige An-/Abreise zum Training (keine Fahrgemeinschaften) gewährleistet wird Zwischen zwei Trainingseinheiten ist eine Pause von 15 Minuten einzuhalten.

• Während des gesamten Trainings (einschl. An-/Abreise) ist der Mindestabstand von 2 Metern (Vergrößern auf 4 bis 5 Meter bei hoher Bewegungsaktivität bzw. 10 Meter bei Laufeinheiten) einzuhalten. Für die Pausen sind für jeden Spieler/-in „feste“ Pausenbereiche einzuteilen.

• Jeder Spieler bringt eigene Handtücher, Getränke und (falls erforderlich) seinen eigenen Ball mit (zunächst sollte auf Passübungen verzichtet werden, später ohne Partnerwechsel). Der Trainer ist für den Aufbau / Markierung und späteren Abbau von Trainingsflächen (z. B. mit Hütchen, Koordinationsleiter) zuständig.

Körperkontakt ist vor / während / nach dem Training (kein Händeschütteln, Hilfestellungen, Korrekturen, Partnerübungen etc.) untersagt.

Quelle | Sebastian Sprenger
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.