Sieg und Niederlage in der Abschlusswoche

Sieg und Niederlage in der Abschlusswoche

Bereits Mitte Februar endet für unsere B-Mädchen die Saison 2019/20 in der Oberliga-Hauptrunde…

Auf Platz 3 und somit als eine der sechs erfolgreichsten Mannschaften im HV Westfalen beenden wir noch vor dem Karnevalswochenende mit einem Sieg und einer Niederlage unsere Saison in der Oberliga-Hauptrunde.

B-Mädchen/Oberliga-Hauptrunde: BV Borussia Dortmund – VfL Gladbeck 30:13 (13:07)

Beim Staffelsieger verpatzten wir im Nachholspiel den Auftakt und lagen schnell 5:0 hinten. Wir kämpften uns jedoch wieder bis kurz vor der Halbzeit bis auf 6:8 heran, ehe wir in den wenigen Restminuten den Dortmunderinnen doch noch eine deutliche Halbzeitführung schenkten.

Im zweiten Durchgang machte der Bundesliga-Nachwuchs schnell den Deckel und bestrafte Halbherzigkeiten sofort mit einem Gegentor, so dass am Ende es eine deutliche Niederlage wurde.

Es spielten: Anna Kubek, Sarah Schmidt (je 3), Joana Kegelmann (3/3), Emilie Keller (2), Melissa Kort, Lea Ristau (je 1), Kahdija Guizani, Rada Jaouadi, Lara Kawohl, Sina Plantenberg und im Tor Aurora Kryeziu, Mavie Lumma und Lorna Misir.

B-Mädchen/Oberliga-Hauptrunde: TV Beckum – VfL Gladbeck 14:17 (07:10)

Zum Saisonabschluss gab es unter handballfeindlichen Umständen einen hart erkämpften Sieg. Mit dem übermäßig aufgepumpten, grauen und rutschigen Ball, der stark an die „Schulhandbälle aus den Neunzigern“ erinnerte, war technisch guter Handball kaum möglich, so dass die Partie eine sehr zähe Angelegenheit wurde!

Wir hielten uns allerdings von Beginn an auch zu selten an unsere Vorgaben und konnten uns erst kurz vor der Pause durch geschicktes Ausspielen einer Überzahl etwas absetzen. In Halbzeit Zwei konnte die Heimmannschaft zwar zügig den 11:12 Anschlusstreffer erzielen, jedoch ließen wir über zehn Minuten kein Tor mehr zu und setzten uns vorentscheidend auf 16:11 ab.

Es spielten: Anna Kubek (5/2), Rada Jaouadi, Sarah Schmidt (je 3), Sina Plantenberg, Lea Ristau (je 2), Lara Kawohl (1), Joana Kegelmann (1/1), Emilie Keller sowie im Tor Aurora Kryeziu, Mavie Lumma und Lorna Misir.

Quelle | Christoph Günther
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.