Mit dem Feuer gespielt!

Mit dem Feuer gespielt!

Im Kreis-Industrie-Derby konnten unsere B-Mädchen einen Sieg einfahren, mussten hierfür am Ende aber zittern…

B-Mädchen/Oberliga-Vorrunde: VfL Gladbeck – SV Teutonia Riemke 31:26 (14:11)

Nach der desaströsen Leistung in der Vorwoche war vor allem „Wiedergutmachung“ angesagt. Im Hinspiel in Bochum konnten wir uns bereits mit 20:17 durchsetzen, verspielten hierbei aber beinahe noch einen großen Vorsprung. Und tatsächlich sollte uns heute fast identisches widerfahren. In einem sehr temporeichen Spiel gingen wir in der sechsten Minute zum ersten Mal in Führung (3:2) und gaben diese auch für den Rest des Spieles nicht mehr her. Zwischenzeitlich führten wir in der ersten Hälfte bereits mit fünf Toren, mussten uns schließlich aber mit einer drei Tore Führung zur Halbzeit begnügen.

In Halbzeit Zwei führten wir sogar vorübergehend mit sechs Toren, dennoch ließen sich die Bochumerinnen nie abschütteln und ihnen gelang vier Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer zum 27:26. Jedoch behielten wir die Nerven, konnten uns sofort wieder aus dieser Drucksituation lösen und den Sieg nach Hause bringen. Einer ordentlichen Angriffsleistung stand am heutigen Tage leider eine schwache Deckungsleistung entgegen, welche uns fast den Sieg gekostet hätte. Hier gilt es in den nächsten Spielen wieder deutlich kompakter aufzutreten…

Es spielten:  Joana Kegelmann (10/4), Lea Ristau (6), Anna Kubek (5), Emilie Keller (4), Sarah Schmidt,  (3), Sina Plantenberg, Rada Jaouadi, Khadija Guizani (je 1), Lara Kawohl, Klara Nachtigal und im Tor Aurora Kryeziu, Lorena Misir sowie Mavie Lumma.

Quelle | Christoph Günther
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.