Kampf angenommen!

Kampf angenommen!

Leider wurde der Kampf unserer C-Mädchen gegen Wettringen (erneut) nicht mit Punkten belohnt…

C-Mädchen/Oberliga-Vorrunde: VfL Gladbeck –  FC Vorwärts Wettringen 26:28 (15:15)

Zum letzten Vorrundenspiel empfingen wir Vorwärts Wettringen, welche in der Rückrunde zu überzeugen wussten und alle Spiele gewinnen konnten. Nach der überaus knappen Hinspielniederlage wollten wir uns revanchieren und dieses Mal etwas Zählbares mitnehmen, wenn wir auch wussten, dass das heute eine sehr schwere Aufgabe werden würde. So spielten unsere Gäste wie im Hinspiel schnell und temporeich nach vorne, was in unserer Liga ansonsten kaum eine Mannschaft in der Form beherrschte. 

Nachdem wir in Wettringen den Beginn komplett verschliefen und erst am Ende aufholten, waren wir heute von Beginn auch im Spiel und lieferten einen „erbitterten Fight“. Dabei schonten sich beide Teams sowohl im Angriff als auch in der Abwehr nicht. Bei dieser sehr intensiven Partie konnte sich keine Mannschaft absetzen, was ein Unentschieden zur Halbzeitpause als konsequente Folge hatte. 

Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir die einfachen Fehler auszusetzen, die eine Führung unsererseits verhindert haben. Zudem wollten wir noch eine weitere „Schüppe drauflegen“ und es den Gästen so schwer wie möglich machen. Leider hatten wir das Momentum in der Schlussphase nicht auf unserer Seite, wodurch wir in einen Rückstand gerieten, den wir mit einem schnellen Abschluss nicht mehr bereinigen konnten.

Insgesamt wäre ein Unentschieden sowohl im Hin- als auch im Rückspiel wohl verdient gewesen, da dort zwei Mannschaften auf Augenhöhe agierten. Nun zweimal verloren zu haben ist zwar bitter, wirft uns aber nicht aus der Bahn, da die Erfahrung von diesen beiden Spielen sehr wichtig für uns waren. Auch wenn wir jetzt mit 0:8 Punkten in die Endrunde gehen, stellen wir uns im neuen Jahr den weiteren großen Aufgaben. An diesen können wir nur als gesamtes Team wachsen und jede/r Einzelne freut sich sehr darauf das Projekt Endrunde anzugehen!

Es spielten: Melissa Kort (8),  Lara Egeling (5/2), Ida Steiner, Aljena Bockamp (je 4), Frida Heimann (3), Khadija Guizani (2), Elisa Breil, Luisa Willing, Carla Klaus, Fabienne Kizyna, Marie Domian, Vivienne Duckheim und im Tor Victoria Hirschfelder, Zoe Mett und Tasnim Hamdi.

Quelle | Viktor Dziabel
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.