Erfahrung auf gutem Niveau!

Erfahrung auf gutem Niveau!

Am letzten Wochenende vor den Ferien fuhren unsere C-Mädchen zum Flamingo-Cup nach Vreden…

Dort traten wir in der Kategorie „weibliche C stark“ gegen HLZ Ahlen, Niederrheinauswahl 2005, Kreisauswahl Euregio Münsterland und zwei niederländische Mannschaften, Olympia Hengelo und die HK Stormvogels Haaksbergen, an. Im Modus jeder gegen jeden wurde einmal 18 Minuten ohne Halbzeit gespielt. Da wir keine der Mannschaften kannten ließen wir uns von den Spielen überraschen, als wir die Halle betraten ging der Titel für die „kleinste Mannschaft“ definitiv wieder an uns…

VfL Gladbeck – HK Stormvogels Haaksbergen 11:10

Unser erstes Spiel mussten wir gegen eine der beiden niederländischen Mannschaften bestreiten. Was uns sehr verwunderte war die defensive 6:0 Abwehr, die unsere Gegnerinnen auf die Platte stellten. Nach dem Turnier erfuhren wir, dass in den Niederlanden bereits ab der C-Jugend vom Verband aus keine Vorgaben bezüglich des Deckungssystems mehr gemacht werden. So stellten wir uns der ungewohnten Aufgabe, wir konnten uns jedoch von Anfang an mit einem Tor in Führung bringen und halten, sodass am Ende ein knapper Sieg gegen einen fairen Gegner zu Buche stand. Dabei war vor allem unsere sehr offensive Abwehr am Ende der Schlüssel zum Sieg, da unsere Gegnerinnen dadurch zu einer ganzen Reihe technischer Fehler gezwungen wurden.

VfL Gladbeck – HLZ Ahlen 07:12

Mit Ahlen erwartete uns ein Gegner, welcher im Gegensatz zu unseren ersten Gegnern sehr offensiv deckte. Davon ließen wir uns zunächst beeindrucken, leider war diejenige mit Ball die ärmste Person auf dem Spielfeld, da wir Bewegung von den anderen Positionen vermissen ließen. Fassten sich die ohne Ball doch mal ein Herz konnten wir wirklich schöne Angriffe abschließen und die gegnerische Deckung mit Kreativität und Spielwitz entzaubern. In unserer Abwehr hingegen spielten wir permanent gegen ein einstudiertes Spielkonzept, zudem bekamen wir die Werferin auf RA leider nicht in den Griff, von dort kassierten wir einige Tore zu viel.

HK Euregio Münsterland – VfL Gladbeck 10:12

Gegen die Kreisauswahl von Euregio Münsterland, die mit einer sehr beeindruckenden Anzahl von Spielerinnen angereist war, erwischten wir einen schlechten Start. Bis zum 7:9 lagen wir permanent hinten, bis wir uns auf unsere Tugenden besannen und durch eine Umstellung in der Abwehr Bälle gewinnen und mit Tempospiel zu Toren ummünzen konnten. Den zwei Tore-Rückstand drehten wir zu einer zwei-Tore-Führung, wodurch wir nach einer kämpferischen Leistung den zweiten Sieg einfahren konnten.

VfL Gladbeck – HV Niederrhein 05 04:17

Im vierten Spiel stand der stärkste Gegner vor der Brust. Die Niederrheinauswahl fegte alle Gegnerinnen bisher locker und mühelos vom Platz. Wir wollten versuchen das Spiel möglichst lange offen zu halten, zumindest am Anfang konnten wir die Gegnerinnen ärgern, jedoch setzten sich die großen und gewaltigen Spielerinnen mit der Zeit durch. Das war in Angriff und Abwehr eine wirkliche Lehrstunde, von der wir uns hoffentlich etwas abgucken können.

Olympia Hengelo – VfL Gladbeck 10:07

Die zweite niederländische Mannschaft stellte ebenfalls eine uns noch unbekannte Deckungsform auf das Spielfeld, eine 5:1 Abwehrformation. Obwohl wir auch noch nie gegen dieses System gespielt haben machten wir unsere Aufgabe relativ gut und es entwickelte sich eine spannende Partie auf Augenhöhe. Kurz vor Ende waren die Niederländerinnen in Führung und wir wollten nochmal versuchen das Spiel zu drehen, weswegen wir auf eine Manndeckung zurückgriffen und versuchten mit schnellen Toren das Spiel noch zu unseren Gunsten zu drehen. Leider hatten wir nicht das Glück des Tüchtigen und das Spiel ging etwas zu hoch an unsere Kontrahentinnen. Gegen jene wollen wir nochmal in der weiteren Vorbereitung ein Spiel bestreiten.

Insgesamt sind wir mit dem Turnier, obwohl nur der vierte Platz dabei herausgesprungen ist, zufrieden. Mit ziemlicher Sicherheit konnten wir einiges aus dem Turnier mitnehmen. Damit verabschieden wir uns vorerst in die Sommerpause und starten in der zweiten Hälfte der Ferien wieder mit dem Trainingsbetrieb, um uns auf die Oberliga-Vorrunde vorzubereiten.

Es spielten: Lara Egeling (11), Melissa Kort (10), Khadija Guizani (8), Ida Steiner (7), Luisa Willing (2), Elisa Breil, Aljena Bockamp, Ana-Lucia Kaesling (je 1), Vivien Duckheim, Marie Domian, Paula Haske, Fabienne Kizyna und im Tor Victoria Hirschfelder, Helena Hegemann und Tasnim Hamdi. 

Quelle | Viktor Dziabel
Schlagwortwolke

Beiträge durchsuchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.