Ereignisreiches Wochenende

Ereignisreiches Wochenende

Am Wochenende standen für unsere D-Mädchen gleich zwei tolle Ereignisse an…

Teststpiel beim TV Borken

Freitag ging es für ein Testspiel nach Borken: Mit einer Spielzeit von 3 x 20 Minuten konnten alle Mädels viel eingesetzt werden. Unser Gegner, der TV Borken, war den Jüngeren noch gut aus dem letzten Jahr bekannt: Damals wie heute konnte Borken mit schnellem Tempospiel überzeugen und daher viele Gegenstoßtore erzielen, da wir nicht schnell genug umgeschaltet haben und zurückgelaufen sind. Im Positionsspiel wussten wir schon besser zu überzeugen. Während das Zusammenspiel in der Abwehr schon relativ gut funktioniert hat, fehlte noch die letzte Konsequenz beim Helfen. Die aushelfende Spielerin kam oft zu spät oder machte die Gegnerin nicht richtig zu, sodass diese noch an ihre freie Mitspielerin weiterspielen konnte.

Als wir in der zweiten Halbzeit auf eine Manndeckung umstellten, konnten auch wir öfter mal den Ball abfangen und ein leichtes Gegenstoßtor erzielen. Dabei bewies vor allem Annika oft das richtige Timing!

Im Angriff zeigten wir zum Teil gute 1-gegen 1-Bewegungen. Jedoch ließen wir uns zu schnell von unseren Gegnerinnen zumachen, die sich immer gut ausgeholfen haben, so dass meist zwei Borkenerinnen gegen eine unserer Mädels verteidigten. Leider schafften wir es noch nicht oft genug die in der Konsequenz frei gewordene Mitspielerin anzuspielen.

Insgesamt waren dennoch gute Ansätze zu sehen, an die es jetzt anzuknüpfen gilt, damit wir zum Saisonstart Ende Oktober bzw. Anfang November eine bessere Leistung abrufen können. Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass alle Mädels gut gekämpft haben und sich getraut haben zum Tor zu gehen!

Selbstverteidigungskurs

Samstagmorgen waren dann fünf Stunden Training inklusive einer Mittagspause angesetzt. Dafür kamen acht Trainer/-innen einer Kampfkunstschule vorbei und zeigten uns ausführlich die Grundlagen der Selbstverteidigung: Die Techniken wurden teilweise in der gesamten Gruppe und teilweise in Partnerarbeit erarbeitet, wobei der Spaß nie zu kurz kam. Auch intensive Gespräche in entspanntee Atmosphäre fanden Platz… Am Ende drehten wir den Spieß um und spielten noch eine Halbzeit gemeinsam Handball!

Auf jeden Fall ein gelungener Tag, bei dem alle 22 Mädels viel Spaß hatten und viel lernen konnten. Ein großes Dankeschön geht daher an die engagierten Trainer aus Bottrop und an den Club 100 unseres Vereins, der diesen Tag finanziell möglich gemacht hat!

Quelle | Annika Kirsten
© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.