Chronik

07. Apr 2000

WAZ Gladbeck

30. Mrz 2000

WAZ Gladbeck

Fin

27. Mrz 2000

WAZ Gladbeck

Mit einem Kraftakt schlossen die VfL-Handballer eine Saison der besonders schwierigen Art ab. Drei Siege in Folge sorgten also doch für einen versöhnlichen Ausklang und ließen manch enttäuschende Leistung leicht vergessen. Am Ende nämlich zeigte die Mannschaft nicht nur den viel beschworenen Charakter, sondern noch mehr Herz. Wer beispielsweise Frank Schumann, der den VfL bekanntlich verlässt, nachher auf der Bank hocken sah, spürte, dass dort auch Wehmut aufkam. Sie haben „ihren“ Verein eben doch ins Herz geschlossen, die Schumann und Deffte. Gut so, das spricht für das Klima. Und das war Samstag nach dem Spiel ohnehin bestens – Feierstimmung, feine Laune, wie sie zu einer „dritten” Halbzeit gehört. Ein Blick nach vorn muss dennoch erlaubt sein. Mit seinem Jugendkonzept verdiente sich der VfL viele Lorbeeren. Es gibt keinen Grund, davon abzulassen. Aber die eine oder andere Verstärkung braucht die neue Mannschaft schon. Zittern sollen andere.

Quelle | WAZ Gladbeck (Klaus Offergeld)
27. Mrz 2000

WAZ Gladbeck

26. Mrz 2000

Riemke hat Nachsehen

In ihrer letzten Partie gelang den C-Jugendhandballern des VfL Gladbeck ein Sieg gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Riemke. Ebenfalls im letzten Spiel erfolgreich blieb die E-Jugend.

Kreisliga/C-Jugend: VfL II – Teutonia Riemke 19:17 (9:8). Die einzige Niederlage der Saison für die Bochumer bescherte in seinem letzten Spiel das Team von Tobias Niehues. Bereits im Hinspiel schafften es die Gladbecker, dem Spitztenreiter einen Punkt abzunehmen. In einer ausgeglichenen Partie ließ der VfL nichts anbrennen und bot eine solide Leistung. Beide Mannschaften zeigten guten Handball, keiner wollte dem anderen etwas schenken, auch wenn das Ergebnis kaum Schaden angerichtet hätte. Neben den Leistungen der beiden Mannschaften zeigte sich Trainer Tobias Niehues auch über die gute Schiedsrichterleistung erfreut.

Tore: Christian Brosig (7), Pascal Kunze (6), Christoph Günther (5), Jan Janko (1). 

Kreisliga/E-Jugend: VfL Gladbeck – DJK Westf. Günnigfeld 17:5 (11:2). Obwohl Trainer Sebastian Sprenger seine jüngere Garde spielen ließ, wurde das Spiel für die VfLer zur klaren Angelegenheit. Besonders erfreute die geschlossene Leistung der Youngsters.

Tore: Fabian Förster (5), Moritz Kraft (3), Thorben Mollenhauer (3), Jan Sinke (2), Philipp Wachowiak (2), Manuel Wieck (1), Sebastian Todt (1).

Quelle | WAZ Gladbeck (TiPo)
24. Mrz 2000

WAZ Gladbeck

Weitere Erfolge landeten die C- und D-Jugendhandballer des VfL Gladbeck in zwei Nachholpartien.

C-Jugend/Kreisliga: DJK Märkisch Hattingen – VfL Gladbeck II 23:29 (10:11). Von Anfang an wurde der stärkste Spieler der Gastgebers in Manndeckung genommen. Mit Erfolg! Björn Roth kaufte ihm den Schneid ab und ließ dadurch dem Angriff der Hausherren keine Chance. Daraus resultierten erfolgbringende Gegenstöße, die letztlich den Erfolg für das Team von Trainer Tobias Niehues brachten.

Tore: Stefan Finster (8), Christian Brosig (6), Pascal Kunze (6), Christoph Günther (3), Ralph Willam (3), David Kaup (1), Björn Roth (1) und Torwart Michael Friese (1).

D-Jugend/Kreiklasse: VfL Gladbeck II – VfL Bochum 34:12 (15:5). Einen weiteren Kantersieg holte die D-Jugend des VfL. In ihrer Generalprobe für die Kreismeisterschaft schafften sie den 500. Treffer in dieser Saison.

Tore: Christoph Schumann (7), Stefan Finster (6), Ralph Willam (5), Tobias Kroll (4) Pascal Kunze (4) und Björn Roth.

Quelle | WAZ Gladbeck (TiPo)

TV-Jugend wirft Rotthausen ab

Ein wahres Schützenfest feierten die C-Jugend- Handbalier des TV Gladbeck gegen Rotthausen. Mit 39:4 fegten sie die Gäste aus der Halle.

C-Jugend/Kreisliga: TV Gladbeck – DJK Rotthausen 39:4 (21:3). Da die Rotthausener nur mit vier Spielern angereist waren, wurde der Gästekader mit den TVem Michael Schmidt und Mathias Liebig, der auch zwei Treffer gegen sein Team erzielte, verstärkt. Jeder Spieler beteiligte sich an der großen Torausbeute.

Tore: Marc Ludwig (9), Markus Großbrömer (8), David Nowak (7), Mathias Eggeman (4), Patrik Neumann und Alexander Petry (je 3), Fahan Batal (2), Michael Berger (2), Jan Winkelmann(1).

D-Jugend/Kreisklasse: VfL RW Dorsten – TV 12:10 (7:6). Im letzten Saisonspiel hat es für die TVer nicht zu einem Erfolg gereicht. Einen Grund dafür sieht Trainer Klinkenbuß in der hektischen Schlussphase des Spiels. Nach der Halbzeitpause gingen die Turner mit 10:9 in Führung und hatten damit ihr Pulver verschossen.

Tore: Nils Klinkenbuß (6), Timo Ludwig (3), Christian Rotzoll (1). 

E-Jugend/Kreisklasse: TG Ückendorf- TV I 22:6 (8:2). Bis Mitte der zweiten Hälfte konnten die Turner noch mit den Gastgebern mithalten. Doch dann schwanden die Kräfte und man unterlag deutlich.

Tore: Christian Rhoda (4), Jan Beckmann (1), Maurice Klever (1).

TSG Sprockhövel – TV II 10:6 (6:3). In dem Nachholspiel haben die TVer einen möglichen Sieg verschenkt. Die mangelhafte Chancenauswertung verhinderte den ersten herausgespielten Punktgewinn.

Tore: Christian Rhoda (2), Manuel Hüning (2), Sven Schwöpken (1) und Jan Beckmann (1).

E-Jugend/Kreisklasse: SuS Schalke96 – VfL Gladbeck 13:12 (6:4). „Unser Gegner war an diesem Tag einfach besser als wir. Daran gibt es auch nichts zu meckern”, bilanzierte Trainer Sebastian Sprenger die Niederlage des Tabellenführers. Vor allem in taktischen Bereichen gegenüber der offensiven Deckung des VfL zeigten sich die Gastgeber überzeugender.

Tore: Thorben Mollenhauer (7), Fabian Förster (2), Philip Wachowiak (2), Jan Sinke (1).

Quelle | WAZ Gladbeck (tito/TiPo)
06. Mrz 2000

GLAsport


1 184 185 186 187 188 189 190 208
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.