Chronik

Online-Training und Challenges bestimmen den sportlichen Alltag: Beim VfL Gladbeck haben jetzt die C-Mädchen die Jungs herausgefordert.

Quelle | www.waz.de

Projekte sorgen dafür, dass der Handballnachwuchs des VfL Gladbeck in Corona-Zeiten aktiv bleibt. Der Jugendleiter äußert einen Wunsch.

Quelle | www.waz.de

Aurora Kryeziu, Handballtalent aus Gladbeck, schnupperte jetzt erstmals Bundesliga-Luft. Sie durfte für Blomberg einmal ganz kurz ran.

Quelle | www.waz.de
24. Dez 2020

Frohe Weihnachten!

Jede Kerze braucht ein Zündholz, um ein Licht zu entfachen. Ob man das Zündholz sein möchte oder die Kerze ist allein uns überlassen. Vielleicht ist es genau der Wechsel von der einen Rolle zur anderen, der unser Leben erfüllt!

Quelle | Despoina

Die B- und C-Jugendhandballer des VfL Gladbeck nutzen die Coronakrise, um mehr zu tun als andere. Sie absolvieren vier Onlineeinheiten pro Woche.

Quelle | www.waz.de

Hallo ihr Lieben,

es ist sehr schade, dass wir als Team keinen gemeinsamen Abschluss machen konnten.

Dieses Jahr ist leider alles etwas anders gekommen. Trotzdem hoffe ich, dass ihr in euren neuen Mannschaften gut angekommen seid und euch manchmal noch an die Spielfeste der F-Jugend erinnert.

Es war eine tolle Zeit mit euch! Ich wünsche euch und eurer Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest. Bleibt gesund & kommt gut in das neue und hoffentlich erfolgreiche Handballjahr!

Eure Meike

In der Vorweihnachtszeit öffnen wir auf unserer Facebook-Seite täglich ein „Törchen“ mit jeweils einer Rarität aus jedem der mittlerweile 24 Jahrgängen unserer „Kult-Hallenschrift“ und verkürzen Euch so die „handballfreie“ Wartezeit auf Weihnachten

Quelle | Sebastian Sprenger

Online-Training ist bei den Handball-A- und B-Mädchen des VfL Gladbeck angesagt. Ihr Coach hat ihnen eine Wette angeboten. Das sind die Einsätze.

Quelle | www.waz.de

Die Corona-Pandemie hat den Sport weiter fest im Griff. Bundeskanzlerin und Ministerpräsidenten haben eine Verlängerung des Verbots beschlossen.

Quelle | www.waz.de

Kein Spielbetrieb im Jahr 2020

Der Handballverband Westfalen hat Ende Oktober den Spielbetrieb für den November 2020 ausgesetzt.

Wie von uns angekündigt, haben wir die Situation eng verfolgt und bewertet.

Aufgrund der sich aktuell darstellenden Situation erscheint eine (Wieder-)Aufnahme des Spielbetriebs im Dezember – auch unabhängig von den noch ausstehenden politischen Entscheidungen – aktuell weder realistisch noch förderlich. Dies auch vor dem Hintergrund, dass selbst bei einem möglichen Trainingseinstieg im Dezember unsere Vereine eine notwendige Vorbereitungszeit benötigen und vor dem nun jüngst vorverlegten Ferienbeginn Spieltage im Dezember damit tatsächlich auch nicht zur Verfügung stehen würden.

Unter Berücksichtigung dieser Punkte hat das Präsidium des HV Westfalen beschlossen, dass der Spielbetrieb bis Ende 2020 ausgesetzt wird bzw. der Jugendspielbetrieb nicht aufgenommen wird. 

Für die Wiederaufnahme bzw. den Beginn des Spielbetriebs frühestens im Laufe des Januars möchten wir mögliche Szenarien mit unseren Vereinen gemeinsam erörtern. In einem ersten Schritt finden am kommenden Dienstag Staffeltage für die Männer und am kommenden Donnerstag für die Frauen statt. Gemäß des auch im Frühjahr / Sommer erfolgreichen Weges, werden Lösungsmöglichkeiten zunächst mit den Vereinen besprochen, bevor sie bewertet und beschlossen werden. Ob dieses zu geänderten Staffeln oder Spielmodi führen wird, bleibt abzuwarten.

Insbesondere für den Jugendspielbetrieb, der bisher noch gar nicht begonnen hat und im Regelbetrieb bereits vor den Osterferien wieder beendet ist, ergeben sich hier besondere Herausforderungen, die in den nächsten Wochen auch gemeinsam mit den Vereinen besprochen werden.

 Willi Barnhusen, Präsident des HV Westfalen, bedauert die Verlängerung der Saisonunterbrechung: „Wir würden natürlich gerne spielen, aber die aktuelle Situation lässt einen sinnvollen Spielbetrieb nicht zu.“ Patrick Puls, Vize-Präsident Jugend ergänzt: „Besonders wichtig ist es aber zurzeit, dass unsere Kinder und Jugendlichen wieder trainieren können, ihnen somit neben der Schule ein Mannschaftstraining auch soziale Strukturen erhält und Isolation vermeidet. In der Saison 2021 werden vielleicht einmal nicht die Punkte und Tabellenstände im Vordergrund stehen, sondern der Ausblick, überhaupt wieder spielen zu können und nicht ein komplettes Jugendjahr zu verlieren“

Quelle | www.handballwestfalen.de


1 2 3 4 214
Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.