A-Jugend | Berichte

Trainingszeiten | ab 20.05.2019

Dienstags | 18:30 Uhr – 20:00 Uhr | Riesener Halle

Donnerstags | 18:30 Uhr – 20:00 Uhr | Riesener Halle

Freitags | 20:30 Uhr – 22:00 Uhr | Riesener Halle

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck hat in der Oberliga auch ihre Heimpartie gegen den TuS Oespel-Kley gewonnen. Nun wartet ein Spitzenspiel.

Nicht viel zu meckern hatten die Trainer Kai Brockmann und Tobias Niehues nach dem Oberligaspiel der Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck. Diese hatte in der Riesener-Halle den TuS Oespel-Kley mit 37:28 (22:17) bezwungen. Was gab’s zu kritteln? „Zu bemängeln“, so Brockmann, „war höchstens in der zweiten Halbzeit die konstante Durchschlagskraft.“…

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de

Auch das zweite Heimspiel konnte unsere A-Jugend in der Oberliga gewinnen, zu bemängeln war höchstens in der zweiten Halbzeit die konstante Durschlagskraft…

A-Jugend/Oberliga: VfL Gladbeck – TuS Oespel Kley 37:28 (22:17)

Wie in den beiden Auftaktspielen in dieser Saison, waren wir von Beginn an hell wach und standen sicher in der Abwehr. So konnten wir uns bis zur sechsten Spielminute einen 6:2 Vorsprung erspielen. Konsequenz, die Gäste haben schon früh zur Auszeitkarte gegriffen. War dies in der letzten Woche ein Baustein, der uns ins Straucheln brachte, ließen wir diesmal in der Konzentration nicht nach. Hinten standen wir gut im Block, jedoch auch diesmal ließen wir zu viele Anspiele an den Kreis zu, die dann von den Dortmundern genutzt wurden. Allerdings hatten wir im Angriff auch einiges zu bieten und so konnten wir uns mit Druck etliche Tore erspielen. So ging es dann zum Halbzeittee mit einem 22:17 im Rücken.

In der Qualifikation zur Bundesliga unterlagen wir noch unseren Gegner, daher wussten wir, dass wir einfach nicht nachlassen dürfen, in der Abwehr unsere Ausaufgaben zu machen und vorne die Chancen zu nutzen, war die Vorgabe für die Restspielzeit. Wir ließen einfach in der Spannung nicht nach und konnten uns dann auf 35:25 absetzen. Es waren aber noch 10 Minuten zu spielen und die DJK ergab sich nicht, sondern suchte Ihre Chancen. Wir ließen in dieser Phase einfach zu viele Angriffe zu, da wir vorne einfach zu schnell die Bälle wegwarfen als wenn jemand gesagt hätte: „wer will noch mal, wer hat noch nicht?“. Bei Oespel lief auch nicht mehr viel, allerdings verloren wir die letzten 10 Minuten mit 2:3.

Nun geht der Fokus auf die kommende, nicht weniger leichte Aufgabe: Ein echtes Spitzenspiel, da die JSG Hesselteich/Loxten bisher alle Spiele gewinnen konnte und somit die Tabellenführung inne hat und uns bereits in der Oberliga-Qualifikation zuhause bezwingen konnte…

Es spielten: Christopher Winkelmann (10), Leon Angenendt (7/1), Younes El Aidi (7), Tobias van Kampen, Robin Kirsten (je 4), Fynn Diergardt (2), Alexander Benz, Matti Blißenbach, Gereon Lastring (je 1), Philipp Dähmlow, Nicolas Sontowski und im Tor Dennis Groß, Jonas Kleinemeier und Joshua Spengler.

Quelle | Niehues/Brockmann

 

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck genießt am dritten Spieltag der Oberliga-Saison Heimrecht. Gegner des Teams von Trainer Kai Brockmann ist der TuS Oespel-Kley. Ausgetragen wird der Vergleich am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr in der Riesener-Halle an der Schützenstraße. Die Gäste aus Dortmund haben wie der VfL 2:2 Punkte geholt. Zuletzt feierte Oespel-Kley einen deutlichen 37:19-Erfolg über den Soester TV, davor war das Team der JSG HLZ Ahlen mit 24:31 unterlegen.

Quelle | WAZ Gladbeck
16. Sep 2019

WAZ Gladbeck

 

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de

Leider konnte unsere A-Jugend beim Auswärtsspiel in Ferndorf die Leistung aus der Vorwoche nicht abrufen…

A-Jugend/Oberliga: TuS Ferndorf – VfL Gladbeck 43:35 (21:19)

War der Start mit 2:0-Toren noch souverän, verliefen die anschließenden Minuten ausgeglichen und es stand nach zehn Minuten 7:8. Nun begann unsere stärkste Phase des gesamten Spiels und wir konnten uns aus einer guten Deckung heraus über schnelle Gegenstöße auf 8:13 absetzen. Immer wieder gab es in dieser Phase falsch angezeigte Spielstände auf der Hallenuhr. Am Ende stimmte die Anzeige zwar wieder, aber die Schiedsrichter bestraften unsere Bank dafür, das sie sich über die Unzulänglichkeiten am Kampfgericht mehrmals beschwerte. Mit dem Anschließenden Ballbesitz konnte Ferndorf auf 10:13 verkürzen und es kam zu einem unerklärlichen Bruch im Spiel, da wir ab diesem Zeitpunkt unser Deckungsverhalten änderten und nur noch „Spalier“ standen. Konsequenz daraus: Dreizehn Gegentore in fünfzehn Minuten.

Leider kamen wir auch nicht gut aus der Pause, sodass sich Ferndorf auf 29:23 absetzen konnte. Hierauf folgte ein Team-Time-Out in der vierzigsten Minute: Wir teilten uns die letzten Spielminuten ein und wollten uns Stück für Stück wieder herankämpfen. Beim 32:29 nach fünfzig Minuten waren wir noch voll in unserem neuen Plan und hatten nach doppelter Manndeckung zwei Möglichkeiten weiter zu verkürzen. Zum heutigen Tag passend haben wir die Pässe zu ungenau gespielt und die Ballgewinne verpufften.

Zu diesem Zeitpunkt war es sicherlich noch möglich das Spiel zu drehen, allerdings fehlte uns heute zum einen der Glaube und zum anderen der Wille den inneren Schweinehund zu überwinden.

Am Ende standen wir noch in einer Vollsperrung auf der A45 und so endete unsere erste Auswärtsfahrt am sehr sehr sehr späten Abend in Gladbeck mit der Erkenntnis, das auswärts die Trauben in der Oberliga hoch hängen, es aber am Ende das wichtigste ist, das alle gesund nach Hause kommen… In so einem Fall ist der Sport dann Nebensache!

In der nächsten Woche geht es gegen Oespel, die wie wir 2:2 Punkte haben, allerdings ihr Spiel am Wochenende gegen Soest souverän mit 37:19 gewinnen konnten…

Es spielten: Tobias van Kampen (9), Christopher Winkelmann (5), Robin Kirsten (4/1), Gereon Lastring, Nicolas Sontowski (je 4), Leon Angenendt, Younes El Aidi je (3) , Matti Blißenbach (2/1),  Philipp Dähmlow (1), Alexnder Benz, Fynn Diergardt und im Tor Dennis Groß, Jonas Kleinemeier und Joshua Spengler.

Quelle | Kai Brockmann
08. Sep 2019

WAZ Gladbeck

 

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de

08. Sep 2019

Gelungener Auftakt

Mit den ersten beiden Punkten in Tasche ist unsere A-Jugend erfolgreich in die Oberliga-Saison gestartet: Im ersten Heimspiel konnte sich unser ältester Nachwuchs gegen die Dragons aus Schalksmühle durchsetzen…

A-Jugend/Oberliga: VfL Gladbeck – SGSH Dragons 33:26 (16:16)

Mit einer überraschenden Abwehrformation stellten wir den Gegner vor eine ungewohnte Aufgabe und vorne konnten wir die ersten Chancen nutzen. Nach der Auszeit der Gäste beim Stande von 4:2 kamen die Sauerländer besser zurecht und schafften das Spiel ausgegleichen zu gestalten. Zwar stand unsere Abwehr gut und konnte auch einige Versuche blocken, allerdings waren wir nicht schnell genug um uns dann um den Abpraller zukümmern, so dass der Gegner immer wieder die zweite Chance bekam und jene dann häufig erfolgreich nutzte. So ging es ausgeglichen in die Pause.

Nachdem dem Wechsel wollten beide in den ersten fünf Minuten irgendwie kein Tor erzielen, entweder war dem Wurf ein technischer Fehler voraus oder die Torhüter konnten sich auszeichnen. In einer Überzahl konnten wir uns dann ein wenig absetzten. Uns gelang es sogar diesen erst kleinen Vorsprung auszubauen und mit sieben ein gutes Polster zu erspielen. Schalksmühle steckte aber nicht zurück, konnten aber nicht mehr entscheident verkürzen. So blieb es am Ende bei diesem Vorsprung und die ersten Punkte auf der Habenseite.

Es spielten: Robin Kirsten (7), Younes El Aidi (6/2), Christopher Winkelmann (5), Leon Angenendt, Alexnder Benz, Matti Blißenbach (je 3),  Fynn Diergardt, Tobias van Kampen (je 2), Gereon Lastring (1), Nicolas Sontowski (je 1), Philipp Dähmlow, Felix Dronia und im Tor Dennis Groß und Joshua Spengler.

Quelle | Tobias Niehues
06. Sep 2019

WAZ Gladbeck

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de

Die Handball-A-Jugend des VfL Gladbeck spielt am Sonntag, 8. September, erstmals in der Saison 2019/2020 um Punkte. Die Mannschaft um Trainer Kai Brockmann, die sich für die Oberliga qualifizieren konnte, empfängt zum Auftakt der Punkterunde die SG Schalksmühle/Halver Dragons in der Riesener-Halle an der Schützenstraße 23. Der Vergleich des VfL mi dem ältesten Nachwuchsteam des etablierten Nord-West-Spitzen-Drittligisten aus dem Sauerland beginnt um 17 Uhr.

Quelle | WAZ Gladbeck
23. Jul 2019

WAZ Gladbeck

Hier geht’s zum kompletten Bericht: www.waz.de


Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.