Gerechte Punkteteilung?

Gerechte Punkteteilung?

Mit dem ersten Punkt kehrten unsere C-Mädchen aus dem Münsterland zurück…

C-Mädchen/Oberliga-Vorrunde: JSG Ibbenbüren – VfL Gladbeck 26:26 (10:12)

Dabei hatten die Gastgeber ebenso wie wir das Auftaktspiel verloren, das war auch nach etwas „fahrigen“ Beginn beiden Mannschaften anzumerken… Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen wir zur Halbzeit hin besser ins Laufen und konnten uns minimal absetzen. Dabei fuhren wir einige wirklich ansehnlich gespielte Angriffe, bei denen wir nur manchmal die Effektivität missen ließen. Im ersten Abschnitt standen noch mindestens drei Pfostentreffer unsererseits zu Buche. 

Nach dem Pausentee blieben wir konstant auf Abstand, verpassten jedoch die Gelegenheit, uns entscheidend abzusetzen. In unseren Angriffsphasen mussten wir, durch eine robuste Spielweise der körperlich überlegenen Gäste, meist mehr als einen Schlag wegstecken. Wir versuchten mit unseren Mitteln dagegen zu halten und bekamen auch gelbe Karten, woraus man schließen kann, dass wir uns nicht einfach nur verhauen ließen… Leider hatten wir kurz vor Ende eine Phase, in der wir unsere Angriffe zu hastig abschlossen. Ohne Zeitdruck und Not suchten wir verfrüht den Kreis oder den Wurf aus der zweiten Reihe, wodurch die Gäste ihre Chance witterten und den Ausgleich bejubeln konnten. Nach einer Auszeit unsererseits gingen wir noch einmal in Führung, danach rollte, ebenfalls nach einer Auszeit, die letzte Angriffsbemühung der Gäste auf uns zu. Diese war leider von Erfolg gekrönt, da einer der beiden riesigen Halbspielerinnen sich einfach durch unsere Abwehr tankte. 

Am Ende steht nun eine Punkteteilung, welche wahrscheinlich in Ordnung geht, da wir es nicht geschafft haben uns entscheidend abzusetzen. Jedoch muss man festhalten, dass unsere Spielanlage deutlich „ansehnlicher“ war, wollten unsere Gegnerinnen doch meist ihre Überlegenheit in Kraft und Größe einsetzen… Ein Sonderlob geht am heutigen Tag an unsere Torhüterin Victoria, welche eine absolute Plusleistung gebracht hat und mit einigen guten Paraden auffällig geworden ist. 

Es spielten: Lara Egeling, Melissa Kort (je 7), Aljena Bockamp, Khadija Guizani (je 4), Frida Heimann (3), Luisa Willing (1), Elisa Breil, Marie Domian, Vivien Duckheim, Ana-Lucia Kaesling, Fabienne Kizyna, Carla Klaus, Ida Steiner und im Tor Victoria Hirschfelder und Tasnim Hamdi.

Quelle | Viktor Dziabel
Archiv

Beiträge durchsuchen

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2019 VfL Gladbeck 1921 e.V.