VfL Gladbeck III setzt auf den Harz

Mit Blick auf die Tabelle sollte das Heimspiel des VfL Gladbeck III gegen die HSG Wetter/Grundschöttel (Samstag, 15 Uhr) eine eindeutige Angelegenheit werden. Allerdings gelang den Gästen immerhin schon ein Achtungserfolg gegen den Tabellenvierten Westfalia Hombruch, so dass Kai Brockmann und seine Mannen gewarnt sind.

„Wenn wir in der Liga bleiben wollen, sollten wir dieses Heimspiel gewinnen“, macht Brockmann keinen Hehl daraus, dass alles andere als die zwei Punkte am Samstag eine Enttäuschung wären. Der VfL kann dabei aus dem Vollen schöpfen und Brockmann sieht noch einen weiteren Vorteil: „Wetter spielt in eigener Halle ohne Harz. Bei uns ist das erlaubt. Das kann uns helfen.“ Das sei auch eine Erklärung dafür, dass die HSG die beste Abwehr, aber auch den schwächsten Angriff der Liga stellt: „Ohne Harz fallen in der Regel weniger Tore.“ Dem VfL III wird das egal sein – nach knappen Niederlagen gegen die Schalker Reserve und die HSG Rauxel-Schwerin sollen nun zwei Punkte her.

Quelle | WAZ, Maximilian Lazar

Suchen

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2016 VfL Gladbeck 1921 e.V.