VfL-Frauen improvisieren und verlieren

Am letzten Spieltag der Hinserie mussten sich die Frauen des VfL Gladbeck und ihr Trainer Manfred Krieger vor heimischer Kulisse dem SV Höntrop mit 1:3 geschlagen geben.

Notgedrungen musste Krieger auf einigen Positionen improvisieren – was dem Spielverlauf überhaupt nicht gut tat. Zwar befand sich der VfL über die gesamte Spielzeit hinweg auf Augenhöhe mit den Bochumerinnen. Die aber nutzte zwei Defensivfehler der rot-weißen Gladbeckerinnen kaltschnäuzig aus und gingen mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

In der zweiten Spielhälfte drückten die Gastgeberinnen, die Belohnung folgte auf dem Fuße: Johanna „Jojo“ Labas erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2, Hoffnung keimte auf. Nur drei Zeigerumdrehungen weiter hatte Labas den Ausgleich auf dem Fuß, verfehlte aber freistehend vor dem Höntroper Tor. Das sollte sich rächen, die Gäste machten den sprichwörtlichen Deckel drauf.

Nun steht dem VfL nur eine kurze Winterpause ins Haus, bereits am 4. Januar stehen die Hallenkreismeisterschaften in Gelsenkirchen an.

Suchen

Archiv nach Jahren

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2020 VfL Gladbeck 1921 e. V.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: