Archiv

Adi Raible, der VfL und die Sparkasse sorgen einmal mehr dafür, dass Gladbeck sich bewegt: Zum zwölften Male findet am Sonntag, 9. August, der Sparkassenlauf des VfL Gladbeck statt. Organisator Adi Raible rechnet erneut mit 800 bis 900 Teilnehmern. Im vergangenen Jahr lockte die Veranstaltung sogar einen Langstrecken-Fan aus Istanbul an.

„Weil mir das Laufen Spaß macht“, verriet Dogan Basak im vergangenen Jahr der WAZ, sei er eigens für den Sparkassenlauf aus Istanbul angereist. Mit dieser Einstellung war der Arzt vor Ort genau richtig. Denn darum geht’s Adi Raible an „seinem“ Tag in Wittringen – um den Spaß am Laufen!

Dass der Sparkassenlauf nicht wie gewohnt im Stadion auf die Reise geschickt werden kann – bekanntlich wird in der Vestischen Kampfbahn zurzeit die Tartanbahn erneuert – hat zusätzliche Arbeit verursacht. Die Streckenverläufe mussten nämlich mit neuem Start- und Zielort wurden nachvermessen und neu markiert werden. Mehr als 90 Prozent des Streckenverlaufs sind aber identisch geblieben. Die Lauf- und Walkingstrecke führt also auch in 2015 über die befestigten Wege durch die parkähnliche Anlage des Wittringer Walds. Eingefasst in viel Grün können die Aktiven auf der flachen, schnellen Strecke im wahrsten Sinne des Wortes „Rund um das Schloss Wittringen“ laufen.

Änderungen ergeben sich bei der Lage der Starts und der des Ziels und damit des Zieleinlaufs. Die Starts für den Halbmarathon, das Rennen über 1,5 Kilometer und den Bambinimarathon für die Kleinen befinden sich auf der Ringallee hinter dem Stadion. Und die Starts der 5- und 10km-Distanzen befinden sich auf der Ortsfahrbahn Schützenstraße (Asphaltstraße vor dem Stadion). Die Streckenanteile, die bislang über die Tartanbahn geführt wurden, verlaufen nun außerhalb des Stadions auf der Ortsfahrbahn Schützenstraße.

Adi Raible konnte das nicht aus der Ruhe bringen. Zum einen sagt er mit Blick auf die Arbeiten im Stadion: „Das freut die Gladbecker Sportfamilie!“ Und zum anderen sah er sich in den vergangenen Jahren schon mit ganz anderen Schwierigkeiten konfrontiert. In 2014 etwa stand nach dem Pfingststurm Ela die Austragung des Sparkassenlaufs lange Zeit auf der Kippe. Doch der ZBG konnte schließlich den Wittringer Wald pünktlich freigeben, so dass knapp 800 Sportler doch ihrem Hobby frönen konnten.

Auch die zwölfte Auflage des Sparkassenlaufs bietet den Teilnehmern die Gelegenheit, unterschiedliche Distanzen zu bewältigen, vom Halbmarathon, 10,5 sowie 1,5 Kilometern und Bambinilauf.

Los geht’s am morgigen Sonntag bereits um 9.15 Uhr. Dann wird das Rennen über 5 Kilometer (WJ U14 – W70; MJ U14 – M70) auf die Reise geschickt. Fünf Minuten später legen die Walker los. Auch auf sie wartet eine Distanz von 5 Kilometern. Um 10.30 Uhr wird der Halbmarathon einschließlich der Teamstaffel (WU18 – W70; WU18 – M70) und um 10.45 Uhr der 1,5-Kilometer-Lauf (WK U8 – U12; MK U8 – U12) gestartet. Das Bambinimarathon über 0,421 Kilometer für Kinder im Alter bis zu fünf Jahren beginnt um 12.45 Uhr, das Rennen über 10 Kilometer (WJ U14 – W70; MJ U14 – M70) um 13.15 Uhr.

Wer noch am Sparkassenlauf teilnehmen möchte, kann sich am Sonntag, 9. August, bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start anmelden.

Quelle: derwesten.de – Thomas Dieckhoff | Foto: Dirk Bauer

Ab jetzt nehmen wir Online-Anmeldungen für unseren Gladbecker Sparkassenlauf entgegen. Die zwölfte Auflage unseres Gladbecker Laufenvents findet am 09.08.2015 ab 9.15 Uhr statt.

In diesem Jahr wird der Sparkassenlauf etwas anders verlaufen, als es bislang der Fall war. Der Umstand ist der Erneuerungsmaßnahmen im Stadion Gladbeck geschuldet, das uns im August nicht für die Nutzung zur Verfügung steht. Die Vestische Kampfbahn wird im Sommer 2015 mit einer neuen Tartanbahn und Elektro-Infrastruktur ausgestattet. Darum werden unsere Läufe nicht durchs Stadion geführt werden, sondern am Stadion vorbei laufen. Das Ziel wird auf dem Nebenplatz sein.

Sobald die Strecke das Genehmigungsverfahren durchlaufen hat, werden wir den genauen Verlauf auf der Sparkassenlauf-Homepage veröffentlichen.

Anmeldungen können Sie online unter https://vflgladbeck.de/sparkassenlauf/ vornehmen.

850 Läufer gingen beim Sparkassenlauf an den Start. Als erste gingen die Läufer und Walker auf die fünf-Kilometer-Strecke. Sportlicher Höhepunkt für die Erwachsenen war der Halbmarathon. Die jungen Läufer gingen beim Rennen über 1,5 Kilometer an den Start, und gaben dabei alles, wie die großen.

Läufer tragen Schuhe mit federnder Sohle. Dazu einen mehr oder weniger körperbetonenden Sportdress. Meistens jedenfalls. Ungewöhnliche Verkleidungen sind bei Marathonläufen ja an der Tagesordnung, da geht auch schon mal ein Schweinchen an den Start oder ein Clown. Solche Exoten wurden beim Halbmarathon des sonntäglichen Sparkassenlaufs zwar nicht gesehen, dafür aber ein spärlich bekleideter Herr, der mit Lendentuch und barfuß auf die Strecke trabte.

Um 10.30 Uhr lässt Bürgermeister Ulrich Roland die Startpistole knallen. Unter den Läufern ist ein fröhlich lächelnder Mann mit blauem Stirnband. Warum er sich am Sonntagvormittag nicht lieber aufs Sofa legt und Zeitung liest? „Weil mir das Laufen Spaß macht“, sagt Dogan Basak, „ich bin dafür extra aus Istanbul gekommen.“

Dogan Basak mit dem blauen Stirnband ist extra aus Istanbul zu Sparkassenlauf angereist. Jeden Monat absolviere er einen Halbmarathon, erzählt der 62-jährige Arzt, der in Deutschland seine Ausbildung erhalten hat. Er ist zum ersten Mal in Gladbeck, im Marathonkalender hat er den Termin entdeckt und beschlossen, mitzumachen. Im Starterfeld trifft er auf Landsleute. Zwei Männer aus dem Essener Ayyoteam schließen ihn in die Arme. Zum Spaß lässt er sich im Besenwagen – in Gladbeck ist das ein Fahrradanhänger, auf dem „Letzter Läufer“ steht, fotografieren. Beim Start sortiert er sich dann aber lieber im Mittelfeld ein – die Ayyo-Läufer laufen weit voraus.

Der Halbmarathon ist der sportliche Höhepunkt des Tages. Thomas Peters (50), Andreas Erwig (51), Bernd Stamek (63), Werner Hein (61) und Klaus Gerard (54) bevorzugen die kürzere Distanz und sind die fünf Kilometer am Morgen gelaufen. „Es war sehr warm, sehr schwül, aber ansonsten war die Strecke supergut“, so Hein.

Max feiert seinen Geburtstag mit einem 1,5-Kilometer-Rennen
Für Max ist es in zweierlei Hinsicht ein großer Tag. Erstens, weil er Geburtstag hat und sieben Jahre alt wird. Und zweitens, weil er beim Rennen über 1,5 Kilometer an den Start geht. „Ich habe richtig trainiert“, jeden Tag sei er im Österreich-Urlaub zum Bäcker gerannt. Auch seine Schwester Nina (9) startet – im Borussia Mönchengladbach Trikot. Etwas anderes als Königsblau ist selten in Gladbeck.

„Schön locker laufen, Helden seid ihr alle“, hallt es über die Tartanbahn, dann tickt schon die Uhr zum Countdown. Jan aus Bottrop lässt alle weit hinter sich. Doch beim Sparkassenlauf ist es wie bei Olympia – dabei sein ist alles. Ergebnisse: www.sparkassenlauf.de.

Eine Bildergalerie der WAZ gibt es hier zu sehen: http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/sparkassenlauf-id9686496.html .

Quelle: derwesten.de – Nina Estermann | Foto: Tim Tersluisen

Nach acht Wochen langen Mühen und dem Beseitigen von Holz, das als Material für viele hundert Millionen Zahnstocher hätte herhalten können, ist der Wittringer Wald wieder für die Öffentlichkeit zur Nutzung freigegeben.

In der WAZ vom 6.8.2014 (Lokalteil, Seite 6) wurde die entsprechende Mitteilung abgedruckt.

Wir danken dem Zentralen Betriebshof Gladbeck und dem Bereichsleiter Bernhard Schregel dafür, dass die Arbeiten rechtzeitig vor dem Sparkassenlauf abgeschlossen worden sind und der Lauf durchgeführt werden kann.

Jetzt aber schnell. Nur noch heute können Sie sich für den Gladbecker Sparkassenlauf anmelden.

Irgendwann muss Schuss sein. Damit wir unsere organisatorische Vorarbeit leisten können, beenden wir die Möglichkeit zur Voranmeldung zum Gladbecker Sparkassenlauf heute um 23:59 Uhr.

Alle, die sich danach noch anmelden wollen, können dies am Sonntag, den 10.08.2014 ab 9.00 Uhr, im Stadion Gladbeck (Bohmertstraße) tun. Die jeweilige Meldegebühr erhöht sich dann jedoch um 3,-€.

Nutzen Sie also am besten noch heute Ihre Möglichkeit zur Online-Voranmeldung unter www.sparkassenlauf.com

Foto: Dirk Bauer

Heute haben wir die Sparkassenlauf-Strecke kontrolliert und nachvermessen. Dabei wurden alle Vermessungsmarken überprüft und die Kilometerabschnitte nachmarkiert.

Bei gutem Wetter und noch gesperrter Strecke haben wir heute den Rundkurs der 5-,10- und 21,1km-Distanz unseres Sparkassenlaufs kontrolliert.

Zerborstener Baum nach Sturmtief Ela

Zeugen von Elas Gewalt

Die Sturmschäden, die uns Ela vor einigen Wochen beschert hat, sind weitestgehend beseitig. Die Strecke ist komplett freigeräumt, jedoch zeugen abseits des Wegs imposante Reste der Wettereskapaden vom Pfingstwochenende. Unserem Lauf kann Ela jedoch nichts anhaben. Der Bereich Wittringer Wald wird bis Mitte der Woche wieder für die Nutzung freigegeben.

Mit Hacke, Rechen, Koordinatentafel und Markierungsspray ging es heute in Wittringen darum, die verschwundenen, zu- oder überwucherten Vermessungsmarken aufzuspüren und gegebenenfalls zu ersetzen. Äußerst genau konnten die verschwundenen Abschnittspunkte wieder hergestellt werden, die sowohl Ela als auch der Natur zum Opfer gefallen waren. Durch eine genaue Markierung stellen wir sicher, dass die DLV-zugelassene Strecke genau die zugesagte Länge aufweist und zudem metergenau, in Kilometern getaktet, markiert ist. So ist es für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer möglich, ihr Renntempo genau zu kontrollieren und nicht zu überpacen und die Kräfte richtig einzuteilen.

Wegnarke auf Asphalt

Wegmarke 10- und 5 km

Da der Rundkurs drei unterschiedliche Distanzen abbildet, werden wir die einzelnen Streckenabschnitte am Veranstaltungstag separat und deutlich unterscheidbar markieren. Die Markierungstafeln werden erst nach dem letzten Läufer der entsprechenden Distanz entfernt.

Wer sich noch anmelden möchte kann dies bis zum 06.08. tun. Unser Online-Meldeportal erreichen Sie unter www.sparkassenlauf.com

Etwas unglücklich gesetzt ist das Ende unserer ersten Meldestaffel. Pünktlich zum WM-Finale sollte unsere erste Meldestaffel enden. Das haben wir kurzerhand für Sie geändert. Melden Sie sich bis Mittwoch, den 16.07.2014, an und erhalten Sie das Sparkassenlauf-Funktionsshirt gratis zur Anmeldung dazu.

Am 10.08. startet der 11. Gladbecker Sparkassenlauf in einem frisch aufgeräumten Wittringer Wald. Für unsere Vereinsmitglieder gibt es einen Startgeld-Rabatt von 50%. Also gleich unter www.sparkassenlauf.de anmelden!

Wie kommen Sie zu Ihrem Startgeldrabatt?

  • Anmeldung wie gewohnt online vornehmen unter www.sparkassenlauf.de
  • Als Verein „VfL Gladbeck“ (dies muss sein) plus ggf. dahinter die Abteilung (dies ist Kür) angeben.
  • Die Anmeldung abschließen.
  • Nach Abschluß der Anmeldung erfolgt durch uns die Prüfung, ob zum Anmeldezeitpunkt eine Mitgliedschaft im VfL Gladbeck vorliegt. Wir ändern dann den Startgeldeinzug für die betreffenden Personen Ihrer Anmeldung um die Hälfte.

Wir wünschen Ihnen am 10.08. eine wunderbare Lauferfahrung im Wittringer Wald!

Rund 800 Sportler gingen beim sonntäglichen Sparkassenlauf des VfL Gladbeck rund um das Gladbecker Schloss Wittringen an den Start. Sogar ein kleiner Schauer war willkommen, als Abkühlung für die Halbmarathonis. Die jüngeren Starter traten beim Schüler- und beim Bambinilauf an.

Die Anspannung ist groß. Die Läufer wollen nur noch eines: rennen, Gas geben, ab dafür. Gleich, ob sie zum Halbmarathon antreten, auf die Fünf – oder Zehn-Kilometer-Strecke gehen, beim Schülerlauf 1500 Meter vor sich haben oder als kleinste Teilnehmer beim Bambinilauf eine Runde ums Stadion. Rund 800 Menschen sind beim Sparkassenlauf rund um Schloss Wittringen unterwegs.

Pünktlich um 10.30 Uhr fällt der Startschuss für die Halbmarathonis. Schnell zieht sich das Starterfeld auseinander – rund 250 Läufer wollen die 21,0975 Kilometer schaffen. An der Spitze müssen die Begleitradfahrer Horst Killmann (vom Gastgeber VfL Gladbeck) und Michael Hartleib (Fun Runner) feste in die Pedale treten, um den schnellsten Läufern voraus zu fahren. Der Schlussradler kann es indes gemütlich angehen. „Jeder ist hier ein Sieger“, ruft Moderator Laurenz Thissen. Jüngster am Start ist mit 16 Jahren Linus Hermann. Ältester Teilnehmer ist Bernhard Thülig von VfL Bargteheide aus Oberhausen. Jahrgang 1936 steht im Starterbogen.

Rund eine halbe Stunde nach dem Startschuss öffnet der Himmel seine Schleusen. Es ist nur ein kleiner Schauer. „Das war die Dusche, die die Halbmarathonläufer brauchten“, sagt Adi Raible vom VfL Gladbeck lachend. „Ich bin sehr zufrieden“, sagt er. Das Wetter sei ideal, die Läufer zufrieden, die Stimmung bestens. „An der Finnenbahn, am steilsten Stück der Strecke, haben wir sogar eine Trommeltruppe“, erzählt er. Die Gladbecker Taiko Trommler erleichtern den Anstieg. Am Stadion warten die Fans. Jeder Läufer wird angefeuert, ob groß oder klein, lange Strecke oder Bambinirunde.

Quelle: derwesten.de – Nina Estermann (Text) | Dirk Bauer (Fotos)
#1022949894

Am Sonntag, den 11.08., startet der 10. Gladbecker Sparkassenlauf.

Sie erwartet eine tolle, schnelle Strecke, perfektes Laufwetter und eine erstklassige Versorgung bei den Läufen 5km, 10km, 21.1km sowie auf den Kurzstrecken 1,5km und Bambinimarathon.

Nachmeldungen sind bei jedem Lauf bis eine Stunde vor dem Start möglich.

Alle Hinweise und Informationen finden Sie auf der Homepage unseres Sparkassenlaufs << hier klicken >> .

 


Suchen

Archiv nach Jahren

Archiv

© 2021 VfL Gladbeck 1921 e. V.