Mareike Ehring gewinnt erstmals DM-Gold

Nach Silber über 200m Schmetterling am ersten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen holte Mareike Ehring (2001) nun die Goldmedaille über 50m Schmetterling. Das Talent des VfL Gladbeck sicherte sich in Berlin den nationalen Titel in 0:27,63 Minuten.

„Meine Freude ist riesengroß, weil ich bei Jahrgangsmeisterschaften bisher noch nie gewonnen habe“, bekannte Mareike Ehring.

Im Finale über 50m Schmetterling wird nicht taktiert

Taktiert wurde nicht, das geht über 50m Schmetterling wohl auch überhaupt nicht. „Ich bin einfach mein Rennen geschwommen“, verriet Ehring der WAZ unmittelbar vor der Siegerehrung. Lachend fuhr sie fort: „Das Rennen ist gut gelaufen.“ Kann man wohl so sagen . . .

Am zweiten Wettkampftag der nationalen Titelkämpfe hatten im Lager des VfL Gladbeck die Hoffnungen insbesondere auf Mareike Ehring geruht. Sie zählte über 50m Schmetterling schließlich zum kleinen, erlesenen Kreis der Favoritinnen.

Mareike Ehring hat schon zuvor Top-Form gezeigt

Dass sie über eine Top-Form verfügt, hatte sie in der Hauptstadt bereits zum Auftakt der Jahrgangsmeisterschaften unter Beweis gestellt. Wie berichtet war Mareike Ehring über 200m Schmetterling in 2:17,97 Min. unerwartet Zweite geworden. Unerwartet deshalb, weil die für den VfL Gladbeck startende Schülerin eigentlich auf den kurzen Strecken zu Hause ist.

Im Vorlauf über 50m Schmetterling bewies Mareike Ehring am Dienstagvormittag bereits, warum sie zu den Medaillenaspirantinnen zählte. Sie schlug nach 0:28,04 Min. an – keine Konkurrentin aus ihrem Jahrgang war schneller gewesen.

Christopher Theis sichert sich den fünften Rang

Und auch im Finale schwamm die Gladbeckerin vorne. Sie siegte schließlich in 0:27,63 Min. und verwies mit dieser Zeit Raffaella Golocha (Kasseler SV, 0:28,16 Min.) und Alexandra Arlt (1. Dresdner SG, 0:28,17 Min.) auf die Plätze zwei und drei.

Ins Finale über 400m Lagen schaffte es im Jahrgang 1999 auch noch der VfLer Christopher Theis. Für den Endlauf qualifizierte er sich mit der fünftbesten Zeit (4:42,94 Min.). Am Abend wusste sich der Langstreckenspezialist der „Roten“ zu steigern. 4:41,45 Minuten standen für den Gladbecker zu Buche. Damit landete er auf dem fünften Rang.

Marina Koop belegt über 400m Lagen Platz zwölf

In Marina Koop (2000) ging am zweiten Wettkampftag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften ein weiteres Mitglied des VfL Gladbeck an den Start. Sie stellte sich über 400m Lagen der Konkurrenz und landete in 5:21,52 Min. auf dem zwölften Platz.

Quelle: waz.de

Suchen

Archiv nach Jahren

Archiv

Twitter-Feed

Finde heraus, was gerade auf Twitter passiert! Aktuelle Nachrichten aus dem Verein findest Du bei #vflgladbeck:


© 2016 VfL Gladbeck 1921 e.V.

Pin It on Pinterest

%d Bloggern gefällt das: